Blog-Archive

„Nun, Volk, steh’ auf, und Sturm, brich’ los!“

Posted by Maria Lourdes – 12/01/2016

theodor-kc3b6rnerAn dieser Stelle -um den üblichen Querschüssen vorzubeugen- Die Überschrift… “Nun, Volk, steh’ auf, und Sturm, brich’ los!…“ stellt ein leicht geändertes Zitat aus dem im Jahre 1813 veröffentlichten patriotischen Gedicht ‘Männer und Buben‘ von Theodor Körner, das sich auf die Befreiungskriege gegen Napoleon bezieht, dar.

In der berühmten Sportpalastrede am 18. Februar 1943, benutzte Joseph Goebbels den Auspruch: “Nun, Volk, steh’ auf, und Sturm, brich’ los!…“ als Schlusssatz. Was viele nicht wissen – die Sportpalastrede (“Wollt ihr den totalen Krieg”) von Goebbels, war die Antwort auf die Beschlüsse bei der “Konferenz von Casablanca” die als Geheimtreffen zwischen Winston Churchill und Franklin D. Roosevelt, im Januar 1943 abgehalten wurde. Nach zehntägiger Beratung teilten die Westalliierten der Presse erstmals die offiziellen Kriegsziele mit: Bedingungslose Kapitulation des Deutschen Reiches, Italiens und Japans. Zudem beschlossen die Westalliierten die Verstärkung der Terror-Luftangriffe auf deutsche Städte. Fortan flogen die Briten nachts und die US-amerikanischen Bomber tagsüber – mehr hier und hier

Den Ausspruch: “Nun, Volk, steh’ auf, und Sturm, brich’ los!…“ hatte unter anderem auch schon der republikanische Schriftsteller Kurt Tucholsky in den 1920er-Jahren in seiner satirischen Glosse “Wo kommen die Löcher im Käse her…?” benutzt.

Lies den Rest dieses Beitrags

%d Bloggern gefällt das: