Blog-Archive

IS zwingt dem Westen „direkten Kampf“ auf

306649398

Der deutsche BND warnt vor der Gefahr, die von den Islamisten ausgeht. Nach Einschätzung des Geheimdienstes will der IS dem Westen einen „direkten Kampf“ aufzwingen.

Der islamisch geprägte Terrorismus stellt für den Westen eine weitaus größere Bedrohung dar als noch vor wenigen Jahren. Das geht nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ aus Analysen des Bundesnachrichtendienstes hervor. Die Lage ist laut Geheimdienstberichten „für die westliche Staatengemeinschaft heute ungleich gefährlicher“ als 2001, im Jahr der Anschläge auf New York und Washington, schreibt Bernhard Honnigfort in der „Frankfurter Rundschau“.

Lies den Rest dieses Beitrags

%d Bloggern gefällt das: