Archiv der Kategorie: Evolutions-Prozess

Gerard Menuhin: Gedanken zur menschlichen Rasse und wie sie hätte erfolgreich sein können

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/08/25/gerard-menuhin-gedanken-zur-menschlichen-rasse-und-wie-sie-haette-erfolgreich-sein-koennen/

evolution

Von Gerard Menuhin

Die menschliche Rasse hat versagt und ist zu einem Schicksal verurteilt, in dem ihr Zustand schlechter sein wird, als sie es bis zum heutigen Tage jemals erlebt hat – mit der offensichtlichen Ausnahme jener, die sie dorthin gebracht haben.

Gelegentlich frage ich mich wie die Welt ausgesehen hätte, hätte nicht eine bestimmte Ethnie – oder wie es in den meisten Fällen allgemein akzeptiert wird, eine behauptete Ethnie – und ihre habgierigen Gefolgsleute in ihre Entwicklung eingegriffen. Ich möchte damit sagen, dass der durchschnittliche Mensch es, mit all seinen angeborenen Fehlern, aber auch mit seinen angeborenen Fähigkeiten und Interessen, recht wahrscheinlich vermocht hätte ein ausgeglichenes Umfeld für sich selbst zu erschaffen, in dem die wichtigsten menschlichen Eigenschaften am Meisten zählen. Lies den Rest dieses Beitrags

Das Geheimnis der Ostsee Anomalie (Videos)

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/08/25/das-geheimnis-der-ostsee-anomalie-videos/

Im Jahr 2011 wurde vom schwedischen Taucherteam »Ocean Team X« bestehend aus Peter Lindberg und Denis Asberg in der Ostsee in 80 Metern Tiefe eine mysteriöse kreisrunde Struktur, die Ostsee Anomalie entdeckt.

Die Steinstruktur hat ein Durchmesser von rund 60 Metern und erinnert an den »Rasenden Falken« aus Star Wars. Es könnte sich tatsächlich um ein Ufo handeln.

Lies den Rest dieses Beitrags

Der Mensch ist Klang

Quelle:

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/07/06/der-mensch-ist-klang/

Unser Wesen offenbart sich durch die Stimme. Man hört ihr sofort an, wenn wir verstimmt sind. Die richtigen Töne halten uns im seelischen Gleichgewicht, denn unser Körper gleicht einem kosmischen Musikinstrument.

57-stimme

Wenn wir sprechen oder singen, erzeugt der Klang unserer Stimme feinstoffliche Formen und Farben – eine Art „Liederband“ – die den Äther in Schwingung versetzen und unser Gegenüber beeinflussen.

In Indien nimmt man die Musik sehr wichtig. Sie steht dort in engster Verbindung zur Religion. Die älteste der heiligen indischen Schriften, das Rigveda, beschäftigt sich mit dem Wort, dem Klang der Stimme. Aus ihr entwickelten sich Gesang und später erst Musik mit Instrumenten. Die Inder singen gerne. Manche summen den ganzen Tag vor sich hin. Sie wissen um die Macht der Töne, die sie gesund halten.

Lies den Rest dieses Beitrags

Heilige Orte: Der Mount Shasta und ein Sternentor in Peru

Quelle: http://trans-information.net/heilige-orte-der-mount-shasta-und-ein-sternentor-in-peru/

Die Mysterien und Legenden vom Mount Shasta

gefunden bei theeventchronicle, geschrieben von Ancient Code, übersetzt von Antares

Der Mount Shasta ist als einer der heiligsten Orte auf der Erde bekannt und wird von vielen Menschen „magischer Berg“ genannt. Der Mount Shasta befindet sich in der Cascade Range im Norden von Kalifornien. Dieser unglaubliche Berg erhebt sich aus den umliegenden malerischen Bergen im Siskiyou County auf einer Höhe von mehr als 4322 Meter über dem Meeresspiegel. Es ist auch einer der grössten erloschenen Vulkane.

Lies den Rest dieses Beitrags

Die ungelösten Geheimnisse von Shambhala und Agartha

Quelle: http://trans-information.net/die-ungeloesten-geheimnisse-von-shambhala-und-agartha/

Von Jason Jeffrey, New Dawn Magazine; übersetzt von Annadora & Kleines Sandkorn

„Ich denke, das Verständnis der Idee von Shambhala ist noch nicht ausgereift, aber wenn der Tag kommt, dann wird diese Idee enorme Kraft haben, die Zivilisation neu auszurichten, denn sie weist die Zukunft. Die Suche nach einem neuen Prinzip das uns vereinen kann, und welche unsere Zivilisation jetzt beginnen muss, wird – davon bin ich überzeugt – zu dieser Quelle höherer Energien führen, und Shambhala wird die große Ikone des neuen Millenniums werden.“ Victoria LePage, „Shambhala“

Durch die Jahrtausende hindurch haben Gerüchte und Berichte zirkuliert, dass irgendwo hinter Tibet, zwischen den eisigen Bergen und in den abgeschnittenen Tälern Eurasiens, ein unzugängliches Paradies liegt, ein Ort universeller Weisheit und immerwährenden Friedens namens Shambhala, welcher allerdings auch unter anderen Namen bekannt ist.

Lies den Rest dieses Beitrags

Tödliches Wissen – Das große Menschenmorden im Namen der Lüge

Quelle: https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2015/09/08/toedliches-wissen-das-grosse-menschenmorden-im-namen-der-luege/

Die Holocaust-Aufklärer sprechen gerne davon, dass es sich bei dieser Geschichte um die größte und schlimmste Lüge der Menschheitsgeschichte handele. Aber das ist falsch. Die schlimmsten Lügen in unserem Universum sind die über unsere Herkunft und über unsere falsche Religion. Die christliche Kirche, oder besser die christliche Lehre, nahm ihren Ausgangspunkt nämlich nicht in Palästina, sondern ist eine Urschöpfung der untergegangenen arischen Kultur.

Es ist noch nicht allzu lange her, als uns von der grauenhaften, menschenverachtenden Vatikan-Kirche eingetrichtert wurde, der Mensch sei etwa 4000 Jahre v. Chr. erschaffen worden. Denn so steht es im Alten Testament, und das Alte Testament wird von der Vatikan-Kirche als authentisches Wort Gottes ausgegeben. Eine alttestamentarische Splittergruppe, die Zeugen Jehovas, datieren die Erschaffung der Welt exakt auf den Herbst des Jahres 4025 vor Christus, also vor etwa 6.000 Jahren. Und die derzeit immer aktiver werdenden „Kreationisten“, bestehend aus orthodoxen Juden und Evangelikalen (Möchtegern-Juden), verkünden in ihren Lexika wie Conservapedia und CreationWiki: „Die Erde ist ziemlich genau 6000 Jahre alt“.

Lies den Rest dieses Beitrags

Die Furcht vor dem Unbekannten

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/06/04/die-furcht-vor-dem-unbekannten/

Die Furcht vor dem Unbekannten erzeugt Hysterie in allen Bereichen unseres Lebens – und das wird zunehmend als Norm akzeptiert

Von MARCO TORRES auf http://preventdisease.com ; übersetzt von Afrosina

Sich vor dem Unbekannten zu fürchten, ist kein neues Prinzip. Über eine lange Zeit, von der Geburt bis zum Tod, wurde uns antrainiert, sich vor allem zu fürchten. Diefear-unknown Gefahren des modernen Lebens haben die Vorstellungen der Menschen im Würgegriff. Soziologen nennen das Phänomen ‚Risikogesellschaft’, und beschreiben damit Kulturen, die zunehmend vollständig in Beschlag genommen werden von Bedrohungen der Sicherheit, beides real und wahrgenommen, aber meistens ist es definitiv eingebildet. Die meisten Institutionen, egal ob akademische, medizinische, religiöse, staatliche und all die anderen – gäbe es nicht in der Art oder Form wie es sie heute gibt, wenn es das Element der Angst nicht gäbe. Die Erde, die du heute vor dir siehst und die Erde der Zukunft werden sich ziemlich unterscheiden was den Punkt angeht, wie sehr wir uns vor dem Unbekannten fürchten. Viele von euch sehen es bereits so kommen. Lies den Rest dieses Beitrags

Zwei mal Zwillinge-Vollmond und der Mega-Neumond vom 05. Juni 2016; Magnetische Monopole geben Freie Energie

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/06/03/zwei-mal-zwillinge-vollmond-und-der-mega-neumond-vom-05-juni-2016-magnetische-monopole-geben-freie-energie/

2016-05-29-1464509367-3556240-EntschuldigeDichniedafurDuselbstzusein.jpg

Am 05. Juni 2016 erwartet uns ein markanter Neumond, da sich in dieser Zeit ein spannungsgeladenes Großes Kreuz am Himmel aufbaut. Zudem ist dieser Zwillinge-Neumond eingebettet in zwei Zwillinge-Vollmonde – ein Phänomen, das recht selten vorkommt und nur dann geschehen kann, wenn unmittelbar nach dem Sonneneintritt in ein Zeichen der Mond voll ist, und am Ende kurz vor dem Austritt der Sonne aus diesem Zeichen der Mond wieder voll leuchtet – so wie jetzt im Mai/Juni.

Der zweite Vollmond im selben Zeichen wird auch der 13. Mond genannt und leitet immer einen Wandel oder einen Umbruch ein. Die gesamte Zwillinge-Zeit ist sozusagen von zwei Vollmonden „eingerahmt“ (zu Beginn und am Ende) mit dem immensen, energetischen Höhepunkt am 05. Juni 2016, der gleichzeitig einen Neubeginn ankündigt und in Kombination mit dem 13. Mond notwendige Wandlungen einleitet. Lies den Rest dieses Beitrags

Deutschland BESETZT Wieso? BEFREIT Wodurch?

Quelle: https://lupocattivoblog.com/2014/06/11/deutschland-besetzt-wieso-befreit-wodurch/

Deutschland besetzt

Ein Beitrag vom „Kurzen“ – Speziell in den letzten Tagen gab es im Netz ja wieder heftigste Anschuldigungen gegen jene, die wie ich, die Ansicht der Realität der noch heute aktiven reichsdeutschen Absetzbewegung vertreten.

Da wird immer wieder unterstellt, man wolle spalten, ablenken und die letzten deutschen Patrioten zur Untätigkeit verleiten, da sich um die Befreiung ja andere kümmern. 

Gerade im Nachwort meines Aufsatzes „Seit 5 Uhr 45 wird zurückgeschossen“ vom 01.09.2013 (hier), habe ich aber ausdrücklich betont, daß genau das Gegenteil der Fall ist – hier zum Nachwort. Lies den Rest dieses Beitrags

Da’Arischer Jahreskreis von Tschislobog (Gott der Zeit) „Kaljada Dar“ und die wedische Astrologie

Quelle:  http://www.rodovyeistoki.ru/kapitel-webseite-auf-deutsch-erbe-der-urahnen/novaya-stranica-6/

chislobog_1

Unsere Zeitrechnung ist weder mit der Sonne, noch mit den Erden, oder Monden und Sternen verbunden, es ist mit den Gesetzen des Einheitlichen Schöpfers verbunden.

Weil die Sonnen, die Sterne, die Erde und die Monde beschleunigen oder verzögern ihren Lauf, aber die Gesetze des Einheitlichen Schöpfers sind UNERSCHÜTTERLICH und ihre Einhaltung wird von dem Tschislobog (Gott der Zeit) überwacht, denn er ist der Hüter der Flüsse der Zeit.

Uns wird gesagt, dass das Wort der Kalender von lateinisch „calendarium“ abstammt, dass in der Übersetzung vom Lateinischen buchstäblich das Folgende bedeutet: „die Aufzeichnung der Darlehen“, „das Schuldbuch“. Es handelt sich um die Schuldner, die ihre Schulden oder die Prozente in den ersten Tagen des Monats, d.h. die „Kalend“ Tage (lat. „calendae“ oder „kalendae“, ist der Titel des ersten Tages des Monats) in Altertümlichem Rom bezahlten. Und bei den Griechen gab es kein „Kalend“. Deshalb sagten die Römer ironisch über die Nichtzahler, dass sie die Schuld in griechischen „Kalend“ Tagen zurückgeben werden, das heißt nicht bekannt wann … irgendwann. Dieser Ausdruck wurde in vielen Sprachen der Erde übernommen. Lies den Rest dieses Beitrags

Tödliches Wissen Das große Menschenmorden im Namen der Lüge

Quelle: https://germanenherz.wordpress.com/2015/04/19/todliches-wissen-das-grose-menschenmorden-im-namen-der-luge/

Die Holocaust-Aufklärer sprechen gerne davon, dass es sich bei dieser Geschichte um die größte und schlimmste Lüge der Menschheitsgeschichte handele. Aber das ist falsch. Die schlimmsten Lügen in unserem Universum sind die über unsere Herkunft und über unsere falsche Religion. Die christliche Kirche, oder besser die christliche Lehre, nahm ihren Ausgangspunkt nämlich nicht in Palästina, sondern ist eine Urschöpfung der untergegangenen arischen Kultur. Lies den Rest dieses Beitrags

Bericht über den Status im Sonnensystem vom 23.Mai 2016

Quelle: https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2016/05/25/bericht-ueber-den-status-im-sonnensystem-vom-23-mai-2016/

auf Cobras Blog am 23.Mai 2016, übersetzt von Antares

Die Oortsche Wolke, die sich ein paar Lichtjahre jenseits des äusseren Sonnensystems erstreckt, ist voll von Mutterschiffen der Galaktischen Konföderation, einer grossen Ansammlung von Vertretern von Hunderttausenden von positiven Rassen aus der ganzen Galaxis:

Lies den Rest dieses Beitrags

Das Tor der ISCHTAR und die Schwarze Sonne

Quelle: http://trutzgauer-bote.info/2016/03/16/das-tor-der-ischtar-und-die-schwarze-sonne/

Das Tor der ISCHTAR und die Schwarze Sonne

Ein Beitrag von . ~TERRANER .de~.


Wer schon einmal Gelegenheit hatte im Berliner Pergamon-Museum das wieder aufgebaute Tor der Ischtar aus Babylon, respektive dem heutigen Irak, zu sehen, oder auch nur Bilder des Tores kennt, erinnert sich an die blaue Grundfarbe des Tores, die nur durch die Mosaiken der Fabeltiere und der Umrandungen unterbrochen wird. Ein Besuch, der sich mit Sicherheit lohnt.

Ein beeindruckendes Bauwerk, durch das in der Antike auch die Seherin Sajaha schritt, durch das Nebukadnezar II. ging und später auch Alexander der Große. Auch dürften die Prozessionen zum Ischtar-Tempel dort hindurch verlaufen sein. Lies den Rest dieses Beitrags

Deutschland – Vermächtnis und Bestimmung

Quelle:http://trutzgauer-bote.info/2015/05/31/deutschland-vermaechtnis-und-bestimmung/

Deutschland - Vermächtnis und Bestimmung

Ein Beitrag von Kurzer


Seit der Gründung des deutschen Reiches 1871 wurde es zum Ziel englischer Politik, die nur ein Werkzeug der in Rothschild-Besitz befindlichen Londoner City ist, erklärt, dieses unter allen Umständen zerstören zu müssen. Leider erfolgte 1871 nur die kleindeutsche Lösung ohne Deutsch-Österreich. So war es den deutschen Stämmen verwehrt, in einem geeinten REICH von der Maas bis an die Memel, von der Etsch bis an den Belt zu leben und damit ihre wahre Größe zu entfalten. Lies den Rest dieses Beitrags

Unbekannte Flugobjekte: Teil 1 – 4

Quelle: http://trutzgauer-bote.info/2016/04/19/unbekannte-flugobjekte-teil-1-der-unterschied/

<strike>Un</strike>bekannte Flugobjekte: Teil 1 - Der Unterschied

Ein Beitrag unseres Kommentators Heinz


In dieser Artikelserie versuche ich die Hintergründe der Absetzbewegungen aufzuzeigen, um so dem Interessierten eine Hilfestellung für zukünftige Ereignisse zu geben. Viele Menschen stellen sich heute die Frage, ob die Berichte über die RFZ (Rundflugzeuge) stimmen. Als erstes müssen wir daher die Unterschiede aufzeigen, zum einen gab es Entwicklungen mit konventionellen Antrieben (Düsentriebwerke, sowie Motorbetriebene) z.B.: Lies den Rest dieses Beitrags

%d Bloggern gefällt das: