IS zwingt dem Westen „direkten Kampf“ auf

7. Januar 2016 von beim Honigmann zu lesen

306649398

Der deutsche BND warnt vor der Gefahr, die von den Islamisten ausgeht. Nach Einschätzung des Geheimdienstes will der IS dem Westen einen „direkten Kampf“ aufzwingen. Der islamisch geprägte Terrorismus stellt für den Westen eine weitaus größere Bedrohung dar als noch vor wenigen Jahren. Das geht nach Informationen von NDR, WDR und „Süddeutscher Zeitung“ aus Analysen des Bundesnachrichtendienstes hervor. Die Lage ist laut Geheimdienstberichten „für die westliche Staatengemeinschaft heute ungleich gefährlicher“ als 2001, im Jahr der Anschläge auf New York und Washington, schreibt Bernhard Honnigfort in der „Frankfurter Rundschau“.

Nach Informationen dieser drei Medien strebt die Terrormiliz Islamischer Staat (IS) wie zuvor Al-Kaida nun den „direkten Kampf“ mit dem Westen an. Diesen Strategiewechsel habe die Terrormiliz im September 2015 verkündet. Seitdem sei der IS bemüht, mit gezielten Anschlägen, „seine Gewalt in die Heimat der ihn bekämpfenden Streitkräfte“ hinüberzubringen. Es sei nicht so, dass der IS mit seinen Anschlägen eine westliche Intervention verhindern wolle, im Gegenteil: Dem IS käme diese kriegerische Auseinandersetzung sehr gelegen. Der Westen geriete dadurch geradezu in Zugzwang „militärisch in der Region zu intervenieren“.

Man sollte sich auch nicht der Illusion hingeben, dass der IS bei „nachhaltigen militärischen und machtpolitischen Rückschlägen seinen Kampf gegen den Westen einstellen werde”, prophezeit der Bundesnachrichtendienstes laut Bericht weiter. So etwas sei nur Wasser auf seine Mühle.

Nach BND-Einschätzung ist die „Zone der Instabilität“ „vom Hindukusch in die unmittelbare Nachbarschaft Europas vorgerückt.“ Die Zahl der Terrorfreiwilligen aus dem Westen gehe über „alle bisher bekannten Dimensionen“ hinaus.

Laut dem Autor haben die üblicherweise über das Internet verbreiteten Verlautbarungen islamistischer Gruppierungen mittlerweile die Ausmaße einer “industriell anmutenden Propagandaproduktion” erreicht.

Die Terrormiliz IS operiere derweil in 30 Ländern und habe ein vitales Interesse an gescheiterten Staaten.

Auf lange Sicht, so der BND-Bericht, werde nicht allein der Einsatz von Militär zur Lösung des Problems führen. Man müsse vielmehr dem dschihadistischen Gedankengut den Nährboden entziehen.

http://de.sputniknews.com/politik/20160107/306964110/is-westen-terror.html

.
Gruß an die weniger Überraschten
Der Honigmann

12 Antworten

  1. Hat dies auf My Blog rebloggt.

  2. 7. Januar 2016 um 22:22 | Antwort Peacerunner

  3. HIER ZWINGT ÜBERHAUPT KEINER IRGENDJEMAND!!!!EURE GÖTTER DIE KEINE SIND TUN SO!!!EURE NUTTEN UND PRIESTER UND KÖNIGE!!!AM ARCH MÖGET IHR UNS LECKEN:GEHEIMNISVOLLE LÄNDER ODER VÖLKERVERSRSCHETUEREI-KEINE SOLDATEN OHNE BEDRÄNGNIS?

  4. LACHEN mit dem “BND” alias “GEHLEN-BEHÖRDE” :

    ….Auf lange Sicht, so der BND-Bericht, werde nicht allein der Einsatz von Militär zur Lösung des Problems führen. Man müsse vielmehr dem dschihadistischen Gedankengut den Nährboden entziehen.

    Der DSCHIHAD ist – lt. Koran – jedem (!) MOSLEM als eine der “fünf Säulen des Glaubens” aufgetragen !

    Wer in diesem Zusammenhang “nur” von vereinzelten “Extremisten” faselt, hat weder in den KORAN geschaut, geschweige : ihn begriffen.

    GUTMENSCHEN-GEDÖNS von “beruflich” AHNUNGSLOSEN !

    *

    siehe : http://www.efg-hohenstaufenstr.de/downloads/texte/islamischer_dschihad.htm

  5. WIE und wer soll diesen dschihadisten den Naehrboden entziehen, was fuer eine daemmliche Aussage etwa so wie “ich warne” eine bei Politikern gerne benutzte nichts sagende Floskel auf die man sich im unwahrscheinlichen Falle, berufen kann, usw.
    Es muss gehandelt werden .
    Diese Leute haben mit dem Islam nichts gemein heisst es werden aber stillschweigend von diesem geduldet und gefoerdert bzw kommen aus diesem und haben den Islam ob gewuenscht oder nicht, als Rueckhalt.
    Der “Naehrboden” muss aus diesem Kreis entzogen werden aber das wird eher nicht passieren.
    Das die den Krieg nach Europa tragen wollen wird von Murksel durch die unkontrollierte und ungewuenschte Einwanderung, gefoerdert und unterstuezt, gell.

  6. Mehr-Ekel spricht: Leute, ihr muesst die Migranten Kriminalitaet akzeptieren!
    http://www.infowars.com/merkel-flashback-germans-have-to-accept-migrant-crime-wave/

    • 8. Januar 2016 um 13:52 | Antwort Buntes Papier

      Der Bundesrat, der Bundestag und die Beamten unterstützen die Machtposition Merkels aktiv. Ebenso die Presse wie z.B. der 2. Bayerische Rundfunk, der heute erneut die Grünen gegen Dunkeldeutschland und AfD und Nazis hetzen ließ.

      Die über die ganze Bundesrepublik organisierte Kriminalität zum Jahresübergang ist als geschickt organisierter Terrorakt zu bewerten. Denn die Erfahrung zeigt, daß sich eine einfache Masse von Menschen niemals so extrem gut organisieren lässt, wenn sie nicht einer disziplinarischen Macht-Struktur angehört und gehorcht.

      Die Grünen im Radio verteidigen heute immer noch öffentlich, daß die Migranten mit der ganzen Sache höchstens in Einzelfällen zu tun haben. Außerdem verteidigen sie die sexuellen Angriffe auf die deutschen Mädchen und Frauen folgender Maßen:

      Die Grünen:

      Es ist in höchstem Maße scheinheilig von den Deutschen, Migranten wegen einiger sexueller Angriffe zu beschimpfen und dafür Strafen wie Ausweisungen zu fordern, denn die Deutschen selbst belästigen und vergewaltigen Mädchen und Frauen auf der ganzen Welt und auch in Deutschland.

      So sei es absolut nichts ungewöhnliches, so die Grünen, daß auf dem Oktoberfest in München, aber auch anderswo Mädchen und Frauen von deutschen Männern sexuell belästigt und vergewaltigt würden.

      Freies Zitat Ende.

      Nun, wir wissen ja, welch rechtschaffene Bürger sich in den Reihen der Grünen verstecken. Es ist nichts Ungewöhnliches, wenn wir vermuten, daß in dieser Partei Leute ihr Unwesen treiben mögen, die ihre eigenen Erfahrungen mit Pädophilie, sexueller Gewalt und Prostitution zu tun haben. Diese Vermutung wird unterstützt durch Versuche der Änderung der Gesetzeslage zur Pädophilie, zur Homosexualität und der Ausbildung junger Menschen, sogar vor Kindergärten machen seit Neuestem Sexspielzeugkisten und Bilderbücher mit abgebildeten Genitalien oder sogar angeleitetem Sexualtriebspielchen nicht Halt.

      Meiner Meinung nach erfüllt die Partei der Grünen und nicht nur die, den begründeten Verdacht auf Zerstörung des öffentlichen Frieden, des staatlichen Friedens und der staatlichen Stabilität.

      Da in dieser Partei sehr viele sogenannte alternative Menschen untergekommen sind, die nun meinen, der Allgemeinheit ihre Versautheit als Alternativlosigkeit zu verkaufen, vermute ich, daß sich viele dieser Leute in ihren wilden Jahren mit zu starken und zu viel Drogen und anderen schmierigen Beschäftigungen den Verstand nachhaltig ruiniert haben.

      Dabei schwätzen diese Leute immer so viel von Nachhaltigkeit.

  7. http://www.infowars.com/europeans-turn-against-muslims-behave-or-f-off/

    Deutsche lernen Selbstverteidigung und besorgen sich Waffen

  8. 8. Januar 2016 um 08:25 | Antwort Willi Marcon

    Der BND???Wo war der BND als sich Hunderttausende nach Deutschland in Marsch setzen wollten? Hat er gewarnt? Vorausgesehen?
    Wenn man eine Info ür den BND hat (aus Afrika) kommt vom BND rasantes Nichtstun.
    Der BND???

  9. Hat dies auf haluise rebloggt.

 

Veröffentlicht am 14/01/2016 in Allgemein, Aufklärung, Bevölkerungsreduktion, Destabilisierung, Deutschland, Geheimdienste, Geheimkrieg, Genozid, Islam, Islamischer-Staat, Machtexpansionspolitik, Massenüberfremdung, Masseneinwanderung, Neue-Welt-Ordnung, Terror, Terrormiliz, Wahrheit und mit , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: