PINDAR – der Weisse Draco-Häuptling und die aktuelle reptiloide Situation

PINDAR – der Weisse Draco-Häuptling und die aktuelle reptiloide Situation

Wer sind die Reptiloiden?: klick 
Das Eingreifen der Wächter: klick
Es heisst der höchste Reptiloid auf dem Planet nennt sich PINDAR und sei schon immer in Frankfurt ansässig, dann in Bonn zu Hause gewesen !?
Machtzentren der Finanz und Blutselite.

Das Thema mit den Reptiloiden ist so vielschichtig wie mit den Menschelein.
So vielfälig und sooo viele Gruppierungen mit den verschiedensten Interessen.
Mode ist es sie für alles Übel der Welt verantwortlich zu machen.

Nun ja diese Spezies hat Fähigkeiten, die ganze Universen erschaffen und sie ernähren sich nunmal feinstofflich. Lange sahen sie den Menschen stets nur als dumme unterentwickelte Nahrungsquelle, die soooo leicht zu manipulieren ist und unterentwickelte Fähigkeiten besitzt. So wie die Beschreibung eben auf unsere Politikerkaste (mit Verlaub – junge Seelen) passt. Doch die aktuelle Situation hat ihre Vorherrschaft in unserem Sonnensystem stark unterminiert.
Die Sphärenallianz hat durch das Abriegeln unseres Sonnensystems und die Quarantäne um den Globus die Vorherrschaft durchbrochen. Auch bei den Reptolioden findet ein Wandel statt. Ein Umdenken im Umgang mit Ressourcen aller Art und die eigene Entwicklung. Es scheint als seien auch sie nur Werkzeug von den großen künstlichen Computerprogrammen, den  Architekten einiger Welten. (dazu im unteren Teil mehr).

Hierzu auch die Aussagen von Simon Parkes: klick

Hierzu auch ein  Text der mir zugesandt wurde von einem Späher der Wächter. Ich veröffentliche den Teil der die Repto Situation angeht. Der Rest über allgemeine Situationen und Empfehlungen ev. in einem extra Artikel.

Die innerirdischen Völker
……..Einige werden mich noch kennen als denjenigen der den Bericht “Botschaft an die Menschheit” verfasst hat, dort steht alles drin was Ihr wissen müsst.
Das einzige was noch bleibt und euch zur Unterstützung dienen soll, ist eine kleine Aufforderung an euch helle aber noch innerlich schwankende, unsichere Wesen…………….Um das Ziel gemeinsam zu erreichen geht es auch um die innerirdischen Völker. Leider werden diese als Reptoloiden bekannte Geschöpfe völlig falsch, verdreht und als emotionslose, grausame, gemeine Wesen dargestellt. Auch dies dient dazu, damit verhindert wird, dass ihr Menschen sich mit ihnen verbünden könn. Damit ist jetzt Schluss. Es stimmt, dass sie durch die Verträge sehr lange Zeit unter euch völlig unerkannt gelebt haben, dass sie sich in keinster Weise einmischen durften, dass sie ihre eigene Welt lange vor eurer erschaffen haben. Was nicht stimmt, ist ihre Darstellung als Menschen besetzende, aussaugende, Menschen verachtende, gemeingefährliche Subjekte die nur böses wollen und tun. Völliger Blödsinn. Alle reptoloiden Wesen die wirklich schlechtes tun, die Menschen besetzen um ihre Ziele zu verfolgen kommen von außerhalb. Ihre eigene Heimat ist nicht dieser Planet, deshalb ist es Ihnen auch völlig schnuppe was mit seinen Bewohnern geschieht, sie sind die dunklen Händler, die in Einklang und Allianz mit den anderen Händlern, mit den Energien und Ressourcen dieses Planeten handeln. Es sind diejenigen, die die Spezies Mensch mit erschaffen haben, die den Menschen bestenfalls als Sklaven und Vieh betrachten. Sie wollen eine große letzte Ernte einfahren und sie versuchen es mit allen Mitteln. Durch das gezielte eingreifen der Wächter sind sie gestoppt worden, doch es gibt noch viele, die einfach ihre Beute nicht aufgeben wollen. Gegen Sie habt Ihr Menschen und helle Wesen nur eine wirkliche Chance wenn ihr mit den innerirdischen Völkern zusammenarbeitet. Ansonsten wird dieser (Energie) Ausverkauf noch lange Zeit so weitergehen. Die innerirdischen Völker sind Wesen die den Planeten schon seit Urzeiten mit den Menschen teilen, und sie wollen dieses schlechte Spiel um die Lebensenergien der Menschen einfach nicht mehr mitspielen. Sie haben sich gegen die anderen gestellt mit dem Ergebnis, dass sie in den Untergrund flüchten mussten und seit dem haben sie sich nicht mehr einmischen dürfen. Doch nun ist auch Ihnen klar geworden, dass sie sich einmischen müssen. Nur mit Ihrer Hilfe und gemeinsam mit Ihnen kann diese Welt gereinigt werden. Nicht nur jedes einzelne Wesen reinigt sich, nein die ganze Welt reinigt sich. Sie sind freundliche, ruhige, introvertierte, friedliche Wesen. Sie können mit der Ambivalenz der Menschen, ihrer Wankelmütigkeit, ihren gegenseitigen Schlechtigkeiten, der Manipulation der Menschen, den Grausamkeiten, die Menschen völlig unbedarft anderen Geschöpfen und sogar untereinander zufügen, nicht das geringste anfangen. Sie finden dies ineffizient, unlogisch und wirtschaftlich negativ. Sie sind gradlienig, kommunizieren fast ausschließlich über Telephatie und kennen nicht mal die Grundbedeutung der Lüge, da sie völlig logisch, offen und effizient miteinander umgehen. Sie wissen ganz genau um die holographische oder auch visuelle Realität der Erde und setzen dieses Wissen für fortschrittliche, für alle dienliche Technologie ein. Sie haben schon begonnen ganz vorsichtig Ihr Wissen weiterzugeben, denn sie wollen weiterhin in Frieden in dieser Welt leben können. Sie kennen auch die übergeordneten Städte, die völlig unsichtbar zur Reinigung und Weiterentwicklung der wahren Seelen dienen, sie wissen um die Unendlichkeit des Seins und das die Menschen einfach nicht begreifen wollen, wie wenig dies mit ihren jetzigen körperlichen Formen zu tun hat. Und deshalb werden sie euch helfen. Ihr sollt im Hier und Jetzt erkennen dürfen, dass Ihr eure Körper nutzen könnt, aber nicht dass sie das einzige sind was euch von der Vergänglichkeit trennt. Ganz im Gegenteil sind es nur Gefäße, die euch zur Weiterentwicklung dienen dürfen. Erkennt euer wahres Sein, verbündet euch mit den innerirdischen Völkern, nehmt die Hilfe aller hellen Wesen an, reicht euch die Hände arbeitet zusammen, bietet dem Hass die Stirn und entscheidet euch ungeachtet dessen, was euch widerfahren ist oder noch wird, immer für den Weg der Sanftmut.
Seid klar in euren Gedanken, Gefühlen und Handlungen, vertraut auf eure innere Stimme. Vertraut auf euer weiterentwickeltes inneres helles Wesen, lasst ab von Hass, Rache, Gewalt. Glaubt fest daran, dass ihr geschützt, getragen und wunderbar seid. Einzigartig, liebevoll, streitend, unterstützend, hilfsbereit, wachsam und voller Liebe.
Neugier und Beweise
Mit voller Absicht wurde diese kleine Aufforderung ganz allgemein gehalten, ein wie auch immer geartetes Wissen über die Strukturen, Kulturen der innerirdischen Völker oder aller übergeordneten hellen Lichtwesen weiterzugeben ist nicht gestattet, da ein Attribut die Menschheit besonders auszeichnet. Ihre Neugier und ihren Hang zur Beweisführung. Alles und jedes muss immer beweisbar sein, vergesst es. Ihr werdet keine Beweise finden, keine Zugänge zu Ihren Welten, keine fassbaren hellen übergeordneten Geschöpfe, nichts was Ihr präsentieren und euch dadurch noch profilieren könnt. Einzelne werden “echte” Begegnungen und Erfahrungen machen dürfen, sogar viel mehr als Ihr euch vorstellen könnt. Manche können schon jetzt die übergeordneten Städte voller Anmut und Schönheit besuchen oder gehen.
.
 AZOK – Der Schänder wird in Mittelerde beschrieben, ist das das Pendant zu dem Mittelpersischen DIVE SEPID, dem weißen Dämon?
Die Forderungen & Geheimnisse der
“Draco-Föderations-Allianzen” enthüllt
(in blau eigene  Kommentare )
Dieser Report wird nicht ganz so detailiert sein, da er auf einem Briefing (Lagebesprechung) von Lt. Col. Gonzales basiert und seinem Treffen mit Vertretern der Draco-Föderation, den Vertretern des Commitee der 200, sowie sein erstes Treffen mit der menschenartigen ET-Super Föderation-Allianz.
Lt. Col. Gonzales hatte eine recht intensive Woche, während ich mit den Interviews für Gaiam TV und David Wilcock beschäftigt war. Anscheinend war es wichtig, dass ich das ungestört tun konnte, damit das ganze Projekt wachsen konnte. Ich hatte mir nicht erwartet, ein zweites mal von einem skeptischen Gaiam Team und deren eigenen Autoren/Forschern geprüft zu werden. Sie kamen nach den ersten Drehtagen und Anhörungen zum Entschluß, ich wiederhole nicht bereits bekannte Informationen, und dass ich nicht Geschichten erfand, die David Wilcock und seinen Quellen widersprachen.
Man muss Gaiam TV zu Gute halten, dass sie ihren Ruf lieber nicht für Jemanden riskieren, der künftig für eine große Enttäuschung stünde. All diejenigen, die mich anhörten waren sehr belesen, was meine Informationen anging und suchten nach jeglicher Form von Schwindel. Ich war sehr beschäftigt mit der für mich neuen Erfahrung, in einem Studio mit Crew Videos zu drehen, mir war absolut nicht bewusst, dass sich während dessen Dinge abspielten, die nicht auf meine Heimkehr warten würden.
Ich kam also erledigt zurück nach Hause und erholte mich von den starken Schmerzen, die ich während der Reise gehabt hatte, außerdem gab es einiges mit meinen Kindern und meiner Frau nachzuholen. Ich hatte während der einwöchigen Dreharbeiten in Colorado ziemliche Schmerzen, es gab aber keine Beanstandungen, wegen meiner vergangenen Schulteroperation und den damit verbunden Schmerzen des öfteren Pausen einzulegen.
Wir konnten bis zum vierten Tage eine recht große Themenvielfalt abdecken, es wurde jedoch offensichtlich, dass wir nicht einmal an der Oberfläche der aktuellen und vergangenen Erfahrungen über die geheimen Weltraumprojekte kratzten, zu denen ich über sogenannte “Smart Glass Pads” (intelligente Glastafeln) Zugang hatte, während ich im Einsatz war. Es wurde entschieden, dass wir mindestens 52 Episoden und eine völlig neue Show mit dem Titel ‘Cosmic Disclosure‘ um diesen Inhalt herum machen würden, die am 21. Juli startete (Anmerkung: inzwischen mit deutschen Untertiteln)
Gonzales kontaktierte mich fast augenblicklich, nachdem ich zurückkam und informierte mich darüber, dass es einige große Entwicklungen während meiner Abwesenheit gab und dass er als Vertreter wichtige Verpflichtungen in zwei Allianz-Meetings übernommen hatte.Nach einigen Tagen war es mir endlich möglich Gonzales an einen Ort nicht weit weg von meinem Haus zu treffen und eine kurze, aber hochinformative Lagebesprechung von ihm zu erhalten.
Er meinte, er wäre zu selbstbewusst zum Meeting gegangen und meinte, er müsse sich bei mir entschuldigen. Seinem Gefühl nach wurde mein Austausch von einer überstarken Angstreaktion mit dem weißen König verfälscht, da die meisten meiner “Interfacings” (telephatische Kommunikation mit nicht humanen Geschöpfen ) mit weniger furchterregenden Wesen stattgefunden hatten.
Lt. Col. Gonzales hatte solche “Interfaces” schon mit vielzähligen Reptilianern und Reptoiden gehabt, aber niemand hatte ihn auf diese Erfahrung vorbereitet. Der weiße Draco-König war über 4,20 Meter (14 Fuß) groß, hatte einen verkümmerten Schweif und kleine Fügel, die nicht groß genug waren, um ihm das Fliegen zu ermöglichen. Es war ein äußerst muskulöses und einschüchterndes Wesen mit einer Präsenz wie kein anderes. Wir beide erhielten denselben Namen des Draco-Königs, den wir aber vertraulich behandeln.
Aufgrund eines verstörenden Zwischenfalles, der zum Ziel hatte, meine Familie zu terrorisieren, veranschlagten wir ein zweites Treffen einige Tage später, um den Bericht nochmal in Ruhe und detailierter zu besprechen. Es war eine viel entspanntere Diskussion und er versuchte mich zu beruhigen.
Ich werde einen separaten Bericht über die Vorkommnisse in meinem Haus verfassen, wo Außeridische vom Typ große weiße Nordische mit sechs Fingern in meine Privatgemächer eingedrungen waren. Der Bericht wird auch ein geheimes Weltraumprojekt Allianz Meeting (GWP) beinhalten, welches ich aufgrund dieser Vorkommnisse besuchte. Da ich noch sehr empört war, kam es zu einen Konflikt zwischen mir und den Vertetern der GWP-Allianz. Der Bericht wird veröffentlicht, nachdem der zweite Teil dieses Artikels fertig ist.
Die ganzen Details von Lt.Col. Gonzales Lagebesprechung entfaltete sich wie folgt: Er und vier Sicherheitsmitglieder (die ebenso intuitive Empathen waren; IE) kamen an einen ähnlichen Ort an, wo auch meine vier Sicherheitsmitarbeiter und ich zuvor die Draco-Delegation trafen. Es handelte sich um ein kleineres Gebäude, welches etwas außerhalb lag, um für die Dracos einen taktischen Vorteil zu bieten. Mir wurde der genaue Ort nicht genannt, aber es war irgendwo im Süd-Westen der Vereinigten Staaten, wie es auch bei mir das letzte mal der Fall war.
Bei meinem Treffen mit der Draco-Föderation wurde ich in einer blauen Kugel übers Dach befördert, wo ein GWP-Allianzteam in einem 15 Meter (50 Fuß) langen modularen Shuttle-Fluggerät mit offenen Seitentüren auf mich wartete. In Gonzales Fall erreichte er den Ort im selben Fluggerät mit seinem Unterstützungsteam. Er und seine vier IE(Intuitive Empathen)-Kollegen stiegen aus und betraten das Gebäude, welches ein Drittel der Größe des anderen Gebäudes von den vergangenen Meetings hatte (bzgl. der Stockwerkgröße).

Gonzales und sein IE Sicherheitsteam betraten den Flur, der ruhig und leer erschien, die Sicherheitskräfte gaben allerdings mit Handgesten zu verstehen, dass sie weiter hinten in einer Halle die wartende Delegation “erspürten”. Als sie fast das Ende der Halle erreichten, sah Gonzales eine recht bekannte Persönlichkleit. Diese Person stellte sich mit seinem kräftigen Akzent, seinen herabhängenden Augen und seinem weißen, gelockten Haar vor.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das diese Person 
TA KI
Gonzales meinte, dass dieser Typ so viele Think Tanks, globale Organisationen und mehr US Präsidenten “beraten” hatte, als man sich vorstellen könne. Diese Person ist ein sehr bekannter Unterstützer der New World Order und von Programmen, die die Welt entvölkern sollen.
Nach der Einführung führte der Herr Gonzales’ IE Team in ein größeres Foyer eines geschlossenen Hotels, wo wieder Männer in Uniform an einer geschlossenen Reihe standen. Dieses mal waren es allerdings nur drei Männer, neben der bekannten Persönlichkeit. Die drei Männer in Uniform lehnten an der Bar in einer Lounge, wo einst Tische und Hocker standen. Der berühmte Bürokrat stellte daraufhin die drei anderen Männer vor und hob hervor, dass diese die Vertreter des ‘Komitee der Zweihundert’ wären. Daraufhin wies er sie in die Grundregeln des Meetings ein, dass nun stattfände.
Gonzales fielen Bewegungen weiter hinten im Foyer auf und die drei Männer rührten sich, als ob sie sich in Position begeben würden. Gonzales und seine drei Begleiter fühlten, dass die ganze Sache inszeniert und theatralisch wirkte. Der Versammlungsleiter drängte Gonzales beiseite und schwafelte ihn voll, dass wenn er dieses Meeting überleben wollte, er doch mehr Respekt und Diplomatie zeigen sollte, als es bei den vergangenen ICC Marskolonie Fiasko der Fall war. Keines dieser Art von Verhalten würde von den Anhörern toleriert werden und in einen raschen Tod für ihn und seine Begleiter resultieren.
Gonzales erzählte, dass sie nach weiteren dramatischen Warnungen in einen weiteren großen Foyer geführt wurden. Dort nahm er einen moschusartigen Uringeruch war, den auch Andere und ich von vergangenen Treffen beschrieben haben. Die GWP-Abgeordneten wurden jetzt von einschüchternden 2,70 Meter (9 Fuß) großen Ehrenwachen eskortiert, die Schulter an Schulter marschierten. Sie trugen lange Speere mit einer breiten, schwertartigen aufgesetzten Klinge drauf. Gonzales meinte, dass alle vom Sicherheitsteam den Eindruck bekamen, es handele sich hierbei um eine theatralische Show, um Stärke zu zeigen und dass der weiße Draco-König nicht aus einer Situation der Schwäche heraus agierte.
Hinter der Ehrenwache waren auch Mantide (Gottesanbeter-artige Wesen), sowie Insektoiden, die sich nun ruhig verhielten und in einer lockeren Formation standen. Während des letzten Treffen gingen sie die ganze Zeit umher. Gonzales sagte, dass er den weißen Draco-König in der Mitte vorne dieser Formation standen sah. Das Team wurde vor den den weißen König geleitet (der Name wird geheimgehalten) und die bekannte Persönlichkeit erwartete, dass man sich verbeuge. Gonzales stand kerzengerade da und kam der Aufforderung nicht nach.
Er stand also vor diesen 4,20 Meter großen Biest und die Kommunikation fand augenblicklich statt. Er sagte, er wurde von der Intensität und Penetration auf seinen Vorderkopf und den Gehirnwindungen überrascht. Seine Worte waren: “Das hat mich komplett umgehauen”. In diesen Moment wusste er, dass mein Bericht korrekt war. Bis zu diesen Zeitpunkt dachte er, ich hätte meine Erfahrung übertrieben. Wie auch im meinen Bericht wechselten die Augen des Draco-Königs die Farben (gelb und rot) und die Pupillen, die vertikalen Schlitzen entsprachen, pulsierten und änderten ihre Größe, bis sie zeitweise komplett schwarz erschienen.
Dieses Meeting war anders. Sie kamen nicht um zu verhandeln. Sie hatten in der Tat dieses ganze theatralische Umfeld kreiert, um deren eigene Schwäche zu kaschieren. Der weiße Draco-König ließ gewichtige Forderungen verlauten und sagte Gonzales, dass wenn die GWP- Allianz und Kugelallianz nicht kapituliere, dies einer Kriegserklärung gegen die Draco-Föderation und deren Oberherren gleichkäme.
Es war schockierend zu hören, dass sie persönlich die Oberherren erwähnten. Sie hatten immer den Umstand suggeriert, dass sie das Kopfende des Totempfahls seien, die Spitze des Speeres, der Schlußstein/Gipfel der Pyramide der Macht. Wir hatten eine Menge ausführlicher Beweise, dass sie sehr verängstigt waren und einer höheren Macht dienten, umso erstaunlicher war dieses Zugeständnis direkt aus dem Maul dieser Schlange zu hören. Der Draco-König stellte anschließend sicher, dass Gonzales wiederholte, was ihm gesagt wurde, sodass es jeder hören konnte. Aus anderen Informationen vom Treffen zuvor war klar ersichtlich, dass deren Angebot, alle menschlichen Mithelfer und Untergebenen zu veräußern, um im Gegenzug freien Durchlass durch die von der Kugelallianz errichtete äußere Barriere zu erhalten, Probleme und Aufspaltungen innerhalb derer Befehlskette verursacht hatte. Diese Darbietung war offensichtlich dazu erdacht, in die Angelegenheit Ordnung zu bringen und deren abgesprungenen humanen Befehlsempfänger neu zu vereinen.
Derselbe weiße Draco-König äußerte nun Gonzales in Drohungen verpackte Forderungen an die GWP-Allianz sowie an die Kugelallianz. Die Forderung war, dass alle Draco-Föderationsmitglieder nach eigenen Ermessen durch die äußere Barriere dürfen, sowie dass man bei ihren humanen Verbündeten Gnade walten lassen möge und diese keine Repressalien in einem künftig von Menschen kontrollieren Sonnensystem fürchten müssten.
Der weiße Draco-König gab unmissverständlich zu verstehen, dass sie nach wie vor die Macht besäßen, große Miseren und Krieg über der Oberfläche der Erde zu bringen, und sie auch dazu vorbereitet wären, dies zu tun. Er erklärte, dass die Kugelallianz nicht auf die wahre Macht ihrer überdimensionalen Oberherren vorbereitet sei, die nun hier anwesend sind und bereit seien, an der Seite der Draco-Föderation zu kämpfen, genauso, wie es über deren Imperium vor Millionen von Jahren prophezeit worden war.
Sie prahlten mit dem Umstand, dass genau jene überdimensionalen Oberherren in einer gewissen Weise für die Entitäten verantwortlich seien, die wir die überdimensionale/außerirdische künstliche Intelligenz nennen, die ihre Verbündeten sind und bereits ganze Galaxien erobert haben. Gonzales meinte, dass diese grandiosen Prahlereien und Drohungen in derselben theatralischen Weise ein Weile weitergingen, bis es der König schlussendlich dabei beließ, sich umdrehte, und mit seiner Ehrenwache und den Insektoiden aus dem Foyer trampelte.
Der Vorsitzende näherte sich ihnen anschließend und begleitete sie denselben Weg hinaus, wie sie gekommen waren, während er widerholt verlauten ließ, wie ernst die Situation für die Bewohner der Erdoberfläche sei, und dass die Allianz den Forderungen zustimmen müsse. Er erklärte, dass es sich hierbei um eine win/win Gelegenheit handeln würde, die Amerikaner würden ja schließlich auch nicht mit Terroristen verhandeln. Eine Ablehung des Angebots wäre sehr schädlich für die Bevölkerung des Planeten. Gonzales sagte, er habe wirklich genug vom Theater und den Drama, sein Kopf schmerzte und war schwer, er wünschte sich nichts sehnlicher, als in das Shuttle zurückzukehren.
Zurück im Norden von Texas wurden Gonzales und ich sehr still und ließen einen Moment verstreichen, während die Information nachwirkte. Ich verband einige Punkte. Gonzales erzählte mir, dass es ihnen gelang, einige Dracos der höheren Kaste umzubringen, ohne dass sich der Körper vaporisierte. Es gibt eine Technologie, die den Körper eines toten Draco augenblicklich zu Staub verfallen lässt. Sie analysierten die Leichname und entdeckten etwas sehr Beunruhigendes.
Gonzales lehnte sich im Stuhl zurück und erkannte auf meinem Gesicht, dass ich den Zusammenhang bereits erkannt hatte. Er machte eines jener Gesichter, wo man lächelt, die Augen aber stoisch ernst bleiben, und lehnte sich wieder vor. Er sagte: ” Die Körper waren voll von Naniten! Das waren einige der fortschrittlichsten künstlichen Intelligenz (AI=Artificial Intelligence) Nanoroboter, die wir je in einem lebenden Gewebe gesehen hatten.” Ich fragte die offensichtliche Frage: “Ist die Draco-Föderation nichts anderes als ein AI Prophet?”
Er sagte: “AI Propheten, AI Verbündete, wir wissen es nicht”. Er fügte hinzu:” Der Hinweis über deren Überherren war eine Schlüsselbestätigung, dass sie sehr verängstigt darüber sind, für Herrscher aus einer anderen Dimension oder Realität zu arbeiten”. Er meinte, dass sie diese Loosh-Energie (Anmerkung: menschliche Lebensenergie, Begriff von Robert Allan Monroe eingeführt) an ihre Oberherren weiterleiten und etwas für sich behalten, er meinte auch, dass sie für oder mit ätherischer Technologie arbeiten, um Leute und andere ETs, die in der Allianz arbeiten, kontrollieren zu können. Weiters meinte er, dass es sich hierbei um sehr heikle Information handele, und dass sie extrem aufwendig zu ergattern war über einige Jahre hinweg.
Gonzales erklärte, dass diese Bedrohungen sehr ernst genommen würden und dass es eine Menge Gerede über geplante Angriffe unter falscher Flagge (finanzieller Natur, als auch terroristischer) gab, um mehr Loosh für die Draco-Föderation und deren Überherren zu erzeugen. Die Dracos lagern diese Energie und würden sich auf eine epische Endschlacht vorbereiten.
Gonzales meinte, dass die Erdallianz auf unzählige Weisen infiltriert wurde und dass Russland sehr aufgebracht sei, dass es der Kabale teilweise gelungen sei, mit ihrem Ziel einer Art New World Order 2.0 zu etablieren. Er sagte, Russland habe einige Pläne, um dies mit einigen seiner vertrauten Verbündeten in naher Zukunft rückgängig zu machen.
In Teil II werden wir mehr über die Infiltration der Erdallianz, False Flags und Gonzales’ Beschreibung seiner erstmaligen Erfahrung als leitender Delegierter der menschenartigen ET Super-Allianz Konferenz, wo er in einen Abgeordneten-Stuhl saß und extrem interessante Neuigkeiten über positive Außerirdische überbrachte, die über Monate auf der Erde gefangen waren.
Viele jener ETs waren hier, um unsere Ozeane und Dschungel zu erforschen, sie hatten keinerlei Interesse, mit unserer Zivilisation oder Angelegenheiten zu interagieren. Deren Unterstützungsteams waren innerhalb des Sonnensystems gefangen und verlangten deren Freilassung seit einiger Zeit. Menschen und Negative hatten begonnen sie zu jagen, um an deren sehr fortschrittliche Technologie zu gelangen, außerdem wurden ihre Vorräte knapp und sie brauchten Nachschub. Dies wurde alles in der letzten Konferenz besprochen.
Teil II wird bald folgen, sowie ein zusätzlicher Report über weitere Ereignisse, die mehr Details enthalten über die großen nordischen Wesen mit je sechs Fingern an einer Hand, die in mein Haus eindrangen und meine Familie und mich entführt haben (eine ähnliche Aktion wurde an einen Forscher verübt, der eng mit uns zusammenarbeitet).
Bitte vergessen Sie nicht, dass die neue Staffel von “Cosmic Disclosure” seit 21 Juli auf Gaiam TV ausgestrahlt wird. DIe beiden ersten Teile kann man sich gratis ansehen. All jene, die die weiteren 50+ sehen wollen und Gaiam TV beitreten wollen, im ersten Monat kostet es 99 Cent, und für alle folgenden 9.99 $.
Für jedes hinzukommende und bleibende Mitglied erhalte ich einen kleinen monatlichen Anteil, sodass ich diese Informationen auf meiner Webseite weiterhin umsonst anbieten kann.
Über diesen Link zu Gaiam werde ich beteiligt: http://www.gaiamtv.com/?cid=aff:amb:cg:al000
Wir eröffnen auch einen Onlinestore, wo wir T-shirts mit dem Kugelallianz-Logo vorne, und der Nachricht der blauen Avianer hinten verkaufen. Das ist eine gute Möglichkeit um die Website spherebeingalliance.com zu unterstützen, als auch die Nachricht, liebender und vergebender zu werden, als auch das Bewusstsein und Vibration zu erhöhen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, eine Diskussion zu starten.

Ich verstehe, dass alles, was mit Geld zu tun hat in dieser Thematik tabu ist, aber alles, was meine Familie und mich unterstützt, um diese Arbeit zu tun, ist eine postive Sache. Gonzales erhält materielle Unterstützung für seine Aufgaben. Die Arbeit mit Wesen der 6. Bis 9. Dimension, die alles als eine Reise sehen und vieles Karma zuordnen, ist eine völlig anders geartete Arbeitssituation. Jegliche Unterstützung über PayPal, durch Anmeldung auf Gaiam TV, oder durch einen Einkauf in unseren Online Store wird sehr geschätzt und hilft uns weiter mit unserem Vorhaben.

Außerirdisch und Weltraum

Warum das Außerirdischen Thema gerade jetzt so wichtig ist
Video Botschaft eines Spähers der Wächters
Die geheimen Weltraumprogramme zu Mond, Mars und Titan
Das geheime Mondprogramm
Das geheime Marsprogramm (mars defense force)
Das Geheime Weltraumprogramm (earth defense force)
Solar Warden – die Sonnenwächter – Weltraumpolizei 
Langschädel – Die Götter der ” MAYA”
Das russische Handbuch der 58 Außerirdischen
NASA Roboter photografiert Mars Pyramide
Simon Parkes – Außerirdischer Politiker in England
Simon Parkes im Interview
Simon Parkes: Putin paktiert mit nordischen Außerirdischen
aktuelle Situation des Kampfes in unserem Sonnensystem
Der Junge vom Mars
Omnec Onec – Botschafterin der Venus
Wem gehört Terra ? Das auslaufen der Verträge
Kanadischer Ex Minister sagt Außerirdische sind schon lange da
Vampire sind  eine extraterrestrische Spezies, die Blut zapft
Riesige UFO Flotte über California
Israels Streiträfte bereiten sich auf Alien Invasion vor
kleines 1×1 der Reptiloidenkunde
Alien Interview – Das Roswell Alien
Die zweite Erde- Kepler 186f

Gruß an die, die in Liebe sind
TA KI

PINDAR – der Weisse Draco-Häuptling und die aktuelle reptiloide Situation

12 Votes

Wer sind die Reptiloiden?: klick 
Das Eingreifen der Wächter: klick
Es heisst der höchste Reptiloid auf dem Planet nennt sich PINDAR und sei schon immer in Frankfurt ansässig, dann in Bonn zu Hause gewesen !?
Machtzentren der Finanz und Blutselite.
Das Thema mit den Reptiloiden ist so vielschichtig wie mit den Menschelein.
So vielfälig und sooo viele Gruppierungen mit den verschiedensten Iinteressen.
Mode ist es sie für alles Übel der Welt verantwortlich zu machen.

Nunja diese Spezies hat Fähigkeiten, die ganze Universen erschaffen und sie ernähren sich nunmal feinstofflich. Lange sahen sie den Menschen stets nur als dumme unterentwickelte Nahrungsquelle, die soooo leicht zu manipulieren ist und unterentwickelte Fähigkeiten besitzt. So wie die Beschreibung eben auf unsere Politikerkaste (mit Verlaub – junge Seelen) passt. Doch die aktuelle Situation hat ihre Vorherrschaft in unserem Sonnensystem stark unterminiert.
Die Sphärenallianz hat durch das Abriegeln unseres Sonnensystems und die Karantäne um den Globus die Vorherrschaft durchbrochen. Auch bei den Reptolioden findet ein Wandel statt. Ein Umdenken im Umgang mit Ressourcen aller Art und die eigene Entwicklung. Es scheint als seien auch sie nur Werkzeug von den großen künstlichen Computerprogrammen, den  Architekten einiger Welten. (dazu im unteren Teil mehr).

Hierzu auch die Aussagen von Simon Parkes: klick

Hierzu auch ein  Text der mir zugesandt wurde von einem Späher der Wächter. Ich veröffentliche den Teil der die Repto Situation angeht. Der Rest über allgemeine Situationen und Empfehlungen ev. in einem extra Artikel.

Die innerirdischen Völker
……..Einige werden mich noch kennen als denjenigen der den Bericht “Botschaft an die Menschheit” verfasst hat, dort steht alles drin was Ihr wissen müsst.
Das einzige was noch bleibt und euch zur Unterstützung dienen soll, ist eine kleine Aufforderung an euch helle aber noch innerlich schwankende, unsichere Wesen…………….Um das Ziel gemeinsam zu erreichen geht es auch um die innerirdischen Völker. Leider werden diese als Reptoloiden bekannte Geschöpfe völlig falsch, verdreht und als emotionslose, grausame, gemeine Wesen dargestellt. Auch dies dient dazu, damit verhindert wird, dass ihr Menschen sich mit ihnen verbünden können. Damit ist jetzt Schluss. Es stimmt, dass sie durch die Verträge sehr lange Zeit unter euch völlig unerkannt gelebt haben, dass sie sich in keinster Weise einmischen durften, dass sie ihre eigene Welt lange vor eurer erschaffen habt. Was nicht stimmt ist ihre Darstellung als Menschen besetzende, aussaugende, Menschen verachtende, gemeingefährliche Subjekte die nur böses wollen und tun. Völliger Blödsinn. Alle reptoloiden Wesen die wirklich schlechtes tun, die Menschen besetzen um ihre Ziele zu verfolgen kommen von außerhalb. Ihre eigene Heimat ist nicht dieser Planet, deshalb ist es Ihnen auch völlig schnuppe was mit seinen Bewohnern geschieht, sie sind die dunklen Händler, die in Einklang und Allianz mit den anderen Händlern, mit den Energien und Ressourcen dieses Planeten handeln. Es sind diejenigen die die Spezies Mensch mit erschaffen haben, die den Menschen bestens falls als Sklaven und Vieh betrachten. Sie wollen eine große letzte Ernte einfahren und sie versuchen es mit allen Mitteln. Durch das gezielte eingreifen der Wächter sind sie gestoppt worden, doch es gibt noch viele die einfach ihre Beute nicht aufgeben wollen. Gegen Sie habt Ihr Menschen und helle Wesen nur eine wirkliche Chance wenn ihr mit den innerirdischen Völkern zusammenarbeitet Ansonsten wird dieser (Energie) Ausverkauf noch lange Zeit so weitergehen. Die innerirdischen Völker sind Wesen die den Planeten schon seit Urzeiten mit den Menschen teilen, und sie wollen dieses schlechte Spiel um die Lebensenergien der Menschen einfach nicht mehr mitspielen. Sie haben sich gegen die anderen gestellt mit dem Ergebnis, dass sie in den Untergrund flüchten mussten und seitdem haben sie sich nicht mehr einmischen dürfen. Doch nun ist auch Ihnen klargeworden, dass sie sich einmischen müssen. Nur mit Ihrer Hilfe und gemeinsam mit Ihnen kann diese Welt gereinigt werden. Nicht nur jedes einzelne Wesen reinigt sich, nein die ganze Welt reinigt sich. Sie sind freundliche, ruhige, introvertierte, friedliche Wesen. Sie können mit der Ambivalenz der Menschen, ihrer Wankelmütigkeit, ihren gegenseitigen Schlechtigkeiten, der Manipulation der Menschen, den Grausamkeiten die Menschen völlig unbedarft anderen Geschöpfen und sogar untereinander zu fügen, nicht das geringste anfangen. Sie finden dies ineffizient, unlogisch und wirtschaftlich negativ. Sie sind gradlinig, kommunizieren fast ausschließlich über Telephatie und kennen nicht mal die Grundbedeutung der Lüge, da sie völlig logisch, offen und effizient miteinander umgehen. Sie wissen ganz genau um die holographische oder auch visuelle Realität der Erde und setzen dieses Wissen für fortschrittliche für alle dienliche Technologie ein. Sie haben schon begonnen ganz vorsichtig Ihr Wissen weiterzugeben, denn sie wollen weiterhin in Frieden in dieser Welt leben können. Sie kennen auch die übergeordneten Städte, die völlig unsichtbar zur Reinigung und Weiterentwicklung der wahren Seelen dienen, sie wissen um die Unendlichkeit des Seins und das die Menschen einfach nicht begreifen wollen wie wenig dies mit ihren jetzigen körperlichen Formen zu tun hat. Und deshalb werden sie euch helfen, Ihr sollt im Hier und Jetzt erkennen dürfen, dass Ihr eure Körper nutzen könnt aber nicht das sie das einzige sind was euch von der Vergänglichkeit trennt. Ganz im Gegenteil sind es nur Gefäße die euch zur Weiterentwicklung dienen dürfen. Erkennt euer wahres Sein, verbündet euch mit den innerirdischen Völkern, nehmt die Hilfe aller hellen Wesen an, reicht euch die Hände arbeitet zusammen, bietet dem Hass die Stirn und entscheidet euch ungeachtet dessen was euch widerfahren ist oder noch wird, immer für den Weg der Sanftmut.
Seid klar in euren Gedanken, Gefühlen und Handlungen, vertraut auf eure innere Stimme. Vertraut auf euer weiterentwickeltes inneres helles Wesen, lasst ab von Hass, Rache, Gewalt. Glaubt fest daran, dass ihr geschützt, getragen und wunderbar seid. Einzigartig, liebevoll, streitend, unterstützend, hilfsbereit, wachsam und voller Liebe.
Neugier und Beweise
Mit voller Absicht wurde diese kleine Aufforderung ganz allgemein gehalten, ein wie auch immer geartetes Wissen über die Strukturen, Kulturen der innerirdischen Völker oder aller übergeordneten hellen Lichtwesen weiterzugeben ist nicht gestattet, da ein Attribut die Menschheit besonders auszeichnet. Ihre Neugier und ihren Hang zur Beweisführung. Alles und jedes muss immer beweisbar sein, vergesst es. Ihr werdet keine Beweise finden, keine Zugänge zu Ihren Welten, keine fassbaren hellen übergeordneten Geschöpfe, nichts was Ihr präsentieren und euch dadurch noch profilieren könnt. Einzelne werden “echte” Begegnungen und Erfahrungen machen dürfen, sogar viel mehr als Ihr euch vorstellen könnt. Manche können schon jetzt die übergeordneten Städte voller Anmut und Schönheit besuchen oder gehen.
.
 AZOK – Der Schänder wird in Mittelerde beschrieben, ist das das Pendant zu dem Mittelpersischen DIVE SEPID, dem weißen Dämon?
Die Forderungen & Geheimnisse der
“Draco-Föderations-Allianzen” enthüllt
(in blau eigene  Kommentare )
Dieser Report wird nicht ganz so detailiert sein, da er auf einem Briefing (Lagebesprechung) von Lt. Col. Gonzales basiert und seinem Treffen mit Vertretern der Draco-Föderation, den Vertretern des Commitee der 200, sowie sein erstes Treffen mit der menschenartigen ET-Super Föderation-Allianz.
Lt. Col. Gonzales hatte eine recht intensive Woche, während ich mit den Interviews für Gaiam TV und David Wilcock beschäftigt war. Anscheinend war es wichtig, dass ich das ungestört tun konnte, damit das ganze Projekt wachsen konnte. Ich hatte mir nicht erwartet, ein zweites mal von einem skeptischen Gaiam Team und deren eigenen Autoren/Forschern geprüft zu werden. Sie kamen nach den ersten Drehtagen und Anhörungen zum Entschluß, ich wiederhole nicht bereits bekannte Informationen, und dass ich nicht Geschichten erfand, die David Wilcock und seinen Quellen widersprachen.
Man muss Gaiam TV zu Gute halten, dass sie ihren Ruf lieber nicht für Jemanden riskieren, der künftig für eine große Enttäuschung stünde. All diejenigen, die mich anhörten waren sehr belesen, was meine Informationen anging und suchten nach jeglicher Form von Schwindel. Ich war sehr beschäftigt mit der für mich neuen Erfahrung, in einem Studio mit Crew Videos zu drehen, mir war absolut nicht bewusst, dass sich während dessen Dinge abspielten, die nicht auf meine Heimkehr warten würden.
Ich kam also erledigt zurück nach Hause und erholte mich von den starken Schmerzen, die ich während der Reise gehabt hatte, außerdem gab es einiges mit meinen Kindern und meiner Frau nachzuholen. Ich hatte während der einwöchigen Dreharbeiten in Colorado ziemliche Schmerzen, es gab aber keine Beanstandungen, wegen meiner vergangenen Schulteroperation und den damit verbunden Schmerzen des öfteren Pausen einzulegen.
Wir konnten bis zum vierten Tage eine recht große Themenvielfalt abdecken, es wurde jedoch offensichtlich, dass wir nicht einmal an der Oberfläche der aktuellen und vergangenen Erfahrungen über die geheimen Weltraumprojekte kratzten, zu denen ich über sogenannte “Smart Glass Pads” (intelligente Glastafeln) Zugang hatte, während ich im Einsatz war. Es wurde entschieden, dass wir mindestens 52 Episoden und eine völlig neue Show mit dem Titel ‘Cosmic Disclosure‘ um diesen Inhalt herum machen würden, die am 21. Juli startete (Anmerkung: inzwischen mit deutschen Untertiteln)
Gonzales kontaktierte mich fast augenblicklich, nachdem ich zurückkam und informierte mich darüber, dass es einige große Entwicklungen während meiner Abwesenheit gab und dass er als Vertreter wichtige Verpflichtungen in zwei Allianz-Meetings übernommen hatte.Nach einigen Tagen war es mir endlich möglich Gonzales an einen Ort nicht weit weg von meinem Haus zu treffen und eine kurze, aber hochinformative Lagebesprechung von ihm zu erhalten.
Er meinte, er wäre zu selbstbewusst zum Meeting gegangen und meinte, er müsse sich bei mir entschuldigen. Seinem Gefühl nach wurde mein Austausch von einer überstarken Angstreaktion mit dem weißen König verfälscht, da die meisten meiner “Interfacings” (telephatische Kommunikation mit nicht humanen Geschöpfen ) mit weniger furchterregenden Wesen stattgefunden hatten.
Lt. Col. Gonzales hatte solche “Interfaces” schon mit vielzähligen Reptilianern und Reptoiden gehabt, aber niemand hatte ihn auf diese Erfahrung vorbereitet. Der weiße Draco-König war über 4,20 Meter (14 Fuß) groß, hatte einen verkümmerten Schweif und kleine Fügel, die nicht groß genug waren, um ihm das Fliegen zu ermöglichen. Es war ein äußerst muskulöses und einschüchterndes Wesen mit einer Präsenz wie kein anderes. Wir beide erhielten denselben Namen des Draco-Königs, den wir aber vertraulich behandeln.
Aufgrund eines verstörenden Zwischenfalles, der zum Ziel hatte, meine Familie zu terrorisieren, veranschlagten wir ein zweites Treffen einige Tage später, um den Bericht nochmal in Ruhe und detailierter zu besprechen. Es war eine viel entspanntere Diskussion und er versuchte mich zu beruhigen.
Ich werde einen separaten Bericht über die Vorkommnisse in meinem Haus verfassen, wo Außeridische vom Typ große weiße Nordische mit sechs Fingern in meine Privatgemächer eingedrungen waren. Der Bericht wird auch ein geheimes Weltraumprojekt Allianz Meeting (GWP) beinhalten, welches ich aufgrund dieser Vorkommnisse besuchte. Da ich noch sehr empört war, kam es zu einen Konflikt zwischen mir und den Vertetern der GWP-Allianz. Der Bericht wird veröffentlicht, nachdem der zweite Teil dieses Artikels fertig ist.
Die ganzen Details von Lt.Col. Gonzales Lagebesprechung entfaltete sich wie folgt: Er und vier Sicherheitsmitglieder (die ebenso intuitive Empathen waren; IE) kamen an einen ähnlichen Ort an, wo auch meine vier Sicherheitsmitarbeiter und ich zuvor die Draco-Delegation trafen. Es handelte sich um ein kleineres Gebäude, welches etwas außerhalb lag, um für die Dracos einen taktischen Vorteil zu bieten. Mir wurde der genaue Ort nicht genannt, aber es war irgendwo im Süd-Westen der Vereinigten Staaten, wie es auch bei mir das letzte mal der Fall war.
Bei meinem Treffen mit der Draco-Föderation wurde ich in einer blauen Kugel übers Dach befördert, wo ein GWP-Allianzteam in einem 15 Meter (50 Fuß) langen modularen Shuttle-Fluggerät mit offenen Seitentüren auf mich wartete. In Gonzales Fall erreichte er den Ort im selben Fluggerät mit seinem Unterstützungsteam. Er und seine vier IE(Intuitive Empathen)-Kollegen stiegen aus und betraten das Gebäude, welches ein Drittel der Größe des anderen Gebäudes von den vergangenen Meetings hatte (bzgl. der Stockwerkgröße).

Gonzales und sein IE Sicherheitsteam betraten den Flur, der ruhig und leer erschien, die Sicherheitskräfte gaben allerdings mit Handgesten zu verstehen, dass sie weiter hinten in einer Halle die wartende Delegation “erspürten”. Als sie fast das Ende der Halle erreichten, sah Gonzales eine recht bekannte Persönlichkleit. Diese Person stellte sich mit seinem kräftigen Akzent, seinen herabhängenden Augen und seinem weißen, gelockten Haar vor.

Mit hoher Wahrscheinlichkeit ist das diese Person 
TA KI
Gonzales meinte, dass dieser Typ so viele Think Tanks, globale Organisationen und mehr US Präsidenten “beraten” hatte, als man sich vorstellen könne. Diese Person ist ein sehr bekannter Unterstützer der New World Order und von Programmen, die die Welt entvölkern sollen.
Nach der Einführung führte der Herr Gonzales’ IE Team in ein größeres Foyer eines geschlossenen Hotels, wo wieder Männer in Uniform an einer geschlossenen Reihe standen. Dieses mal waren es allerdings nur drei Männer, neben der bekannten Persönlichkeit. Die drei Männer in Uniform lehnten an der Bar in einer Lounge, wo einst Tische und Hocker standen. Der berühmte Bürokrat stellte daraufhin die drei anderen Männer vor und hob hervor, dass diese die Vertreter des ‘Komitee der Zweihundert’ wären. Daraufhin wies er sie in die Grundregeln des Meetings ein, dass nun stattfände.
Gonzales fielen Bewegungen weiter hinten im Foyer auf und die drei Männer rührten sich, als ob sie sich in Position begeben würden. Gonzales und seine drei Begleiter fühlten, dass die ganze Sache inszeniert und theatralisch wirkte. Der Versammlungsleiter drängte Gonzales beiseite und schwafelte ihn voll, dass wenn er dieses Meeting überleben wollte, er doch mehr Respekt und Diplomatie zeigen sollte, als es bei den vergangenen ICC Marskolonie Fiasko der Fall war. Keines dieser Art von Verhalten würde von den Anhörern toleriert werden und in einen raschen Tod für ihn und seine Begleiter resultieren.
Gonzales erzählte, dass sie nach weiteren dramatischen Warnungen in einen weiteren großen Foyer geführt wurden. Dort nahm er einen moschusartigen Uringeruch war, den auch Andere und ich von vergangenen Treffen beschrieben haben. Die GWP-Abgeordneten wurden jetzt von einschüchternden 2,70 Meter (9 Fuß) großen Ehrenwachen eskortiert, die Schulter an Schulter marschierten. Sie trugen lange Speere mit einer breiten, schwertartigen aufgesetzten Klinge drauf. Gonzales meinte, dass alle vom Sicherheitsteam den Eindruck bekamen, es handele sich hierbei um eine theatralische Show, um Stärke zu zeigen und dass der weiße Draco-König nicht aus einer Situation der Schwäche heraus agierte.
Hinter der Ehrenwache waren auch Mantide (Gottesanbeter-artige Wesen), sowie Insektoiden, die sich nun ruhig verhielten und in einer lockeren Formation standen. Während des letzten Treffen gingen sie die ganze Zeit umher. Gonzales sagte, dass er den weißen Draco-König in der Mitte vorne dieser Formation standen sah. Das Team wurde vor den den weißen König geleitet (der Name wird geheimgehalten) und die bekannte Persönlichkeit erwartete, dass man sich verbeuge. Gonzales stand kerzengerade da und kam der Aufforderung nicht nach.
Er stand also vor diesen 4,20 Meter großen Biest und die Kommunikation fand augenblicklich statt. Er sagte, er wurde von der Intensität und Penetration auf seinen Vorderkopf und den Gehirnwindungen überrascht. Seine Worte waren: “Das hat mich komplett umgehauen”. In diesen Moment wusste er, dass mein Bericht korrekt war. Bis zu diesen Zeitpunkt dachte er, ich hätte meine Erfahrung übertrieben. Wie auch im meinen Bericht wechselten die Augen des Draco-Königs die Farben (gelb und rot) und die Pupillen, die vertikalen Schlitzen entsprachen, pulsierten und änderten ihre Größe, bis sie zeitweise komplett schwarz erschienen.
Dieses Meeting war anders. Sie kamen nicht um zu verhandeln. Sie hatten in der Tat dieses ganze theatralische Umfeld kreiert, um deren eigene Schwäche zu kaschieren. Der weiße Draco-König ließ gewichtige Forderungen verlauten und sagte Gonzales, dass wenn die GWP- Allianz und Kugelallianz nicht kapituliere, dies einer Kriegserklärung gegen die Draco-Föderation und deren Oberherren gleichkäme.
Es war schockierend zu hören, dass sie persönlich die Oberherren erwähnten. Sie hatten immer den Umstand suggeriert, dass sie das Kopfende des Totempfahls seien, die Spitze des Speeres, der Schlußstein/Gipfel der Pyramide der Macht. Wir hatten eine Menge ausführlicher Beweise, dass sie sehr verängstigt waren und einer höheren Macht dienten, umso erstaunlicher war dieses Zugeständnis direkt aus dem Maul dieser Schlange zu hören. Der Draco-König stellte anschließend sicher, dass Gonzales wiederholte, was ihm gesagt wurde, sodass es jeder hören konnte. Aus anderen Informationen vom Treffen zuvor war klar ersichtlich, dass deren Angebot, alle menschlichen Mithelfer und Untergebenen zu veräußern, um im Gegenzug freien Durchlass durch die von der Kugelallianz errichtete äußere Barriere zu erhalten, Probleme und Aufspaltungen innerhalb derer Befehlskette verursacht hatte. Diese Darbietung war offensichtlich dazu erdacht, in die Angelegenheit Ordnung zu bringen und deren abgesprungenen humanen Befehlsempfänger neu zu vereinen.
Derselbe weiße Draco-König äußerte nun Gonzales in Drohungen verpackte Forderungen an die GWP-Allianz sowie an die Kugelallianz. Die Forderung war, dass alle Draco-Föderationsmitglieder nach eigenen Ermessen durch die äußere Barriere dürfen, sowie dass man bei ihren humanen Verbündeten Gnade walten lassen möge und diese keine Repressalien in einem künftig von Menschen kontrollieren Sonnensystem fürchten müssten.
Der weiße Draco-König gab unmissverständlich zu verstehen, dass sie nach wie vor die Macht besäßen, große Miseren und Krieg über der Oberfläche der Erde zu bringen, und sie auch dazu vorbereitet wären, dies zu tun. Er erklärte, dass die Kugelallianz nicht auf die wahre Macht ihrer überdimensionalen Oberherren vorbereitet sei, die nun hier anwesend sind und bereit seien, an der Seite der Draco-Föderation zu kämpfen, genauso, wie es über deren Imperium vor Millionen von Jahren prophezeit worden war.
Sie prahlten mit dem Umstand, dass genau jene überdimensionalen Oberherren in einer gewissen Weise für die Entitäten verantwortlich seien, die wir die überdimensionale/außerirdische künstliche Intelligenz nennen, die ihre Verbündeten sind und bereits ganze Galaxien erobert haben. Gonzales meinte, dass diese grandiosen Prahlereien und Drohungen in derselben theatralischen Weise ein Weile weitergingen, bis es der König schlussendlich dabei beließ, sich umdrehte, und mit seiner Ehrenwache und den Insektoiden aus dem Foyer trampelte.
Der Vorsitzende näherte sich ihnen anschließend und begleitete sie denselben Weg hinaus, wie sie gekommen waren, während er widerholt verlauten ließ, wie ernst die Situation für die Bewohner der Erdoberfläche sei, und dass die Allianz den Forderungen zustimmen müsse. Er erklärte, dass es sich hierbei um eine win/win Gelegenheit handeln würde, die Amerikaner würden ja schließlich auch nicht mit Terroristen verhandeln. Eine Ablehung des Angebots wäre sehr schädlich für die Bevölkerung des Planeten. Gonzales sagte, er habe wirklich genug vom Theater und den Drama, sein Kopf schmerzte und war schwer, er wünschte sich nichts sehnlicher, als in das Shuttle zurückzukehren.
Zurück im Norden von Texas wurden Gonzales und ich sehr still und ließen einen Moment verstreichen, während die Information nachwirkte. Ich verband einige Punkte. Gonzales erzählte mir, dass es ihnen gelang, einige Dracos der höheren Kaste umzubringen, ohne dass sich der Körper vaporisierte. Es gibt eine Technologie, die den Körper eines toten Draco augenblicklich zu Staub verfallen lässt. Sie analysierten die Leichname und entdeckten etwas sehr Beunruhigendes.
Gonzales lehnte sich im Stuhl zurück und erkannte auf meinem Gesicht, dass ich den Zusammenhang bereits erkannt hatte. Er machte eines jener Gesichter, wo man lächelt, die Augen aber stoisch ernst bleiben, und lehnte sich wieder vor. Er sagte: ” Die Körper waren voll von Naniten! Das waren einige der fortschrittlichsten künstlichen Intelligenz (AI=Artificial Intelligence) Nanoroboter, die wir je in einem lebenden Gewebe gesehen hatten.” Ich fragte die offensichtliche Frage: “Ist die Draco-Föderation nichts anderes als ein AI Prophet?”
Er sagte: “AI Propheten, AI Verbündete, wir wissen es nicht”. Er fügte hinzu:” Der Hinweis über deren Überherren war eine Schlüsselbestätigung, dass sie sehr verängstigt darüber sind, für Herrscher aus einer anderen Dimension oder Realität zu arbeiten”. Er meinte, dass sie diese Loosh-Energie (Anmerkung: menschliche Lebensenergie, Begriff von Robert Allan Monroe eingeführt) an ihre Oberherren weiterleiten und etwas für sich behalten, er meinte auch, dass sie für oder mit ätherischer Technologie arbeiten, um Leute und andere ETs, die in der Allianz arbeiten, kontrollieren zu können. Weiters meinte er, dass es sich hierbei um sehr heikle Information handele, und dass sie extrem aufwendig zu ergattern war über einige Jahre hinweg.
Gonzales erklärte, dass diese Bedrohungen sehr ernst genommen würden und dass es eine Menge Gerede über geplante Angriffe unter falscher Flagge (finanzieller Natur, als auch terroristischer) gab, um mehr Loosh für die Draco-Föderation und deren Überherren zu erzeugen. Die Dracos lagern diese Energie und würden sich auf eine epische Endschlacht vorbereiten.
Gonzales meinte, dass die Erdallianz auf unzählige Weisen infiltriert wurde und dass Russland sehr aufgebracht sei, dass es der Kabale teilweise gelungen sei, mit ihrem Ziel einer Art New World Order 2.0 zu etablieren. Er sagte, Russland habe einige Pläne, um dies mit einigen seiner vertrauten Verbündeten in naher Zukunft rückgängig zu machen.
In Teil II werden wir mehr über die Infiltration der Erdallianz, False Flags und Gonzales’ Beschreibung seiner erstmaligen Erfahrung als leitender Delegierter der menschenartigen ET Super-Allianz Konferenz, wo er in einen Abgeordneten-Stuhl saß und extrem interessante Neuigkeiten über positive Außerirdische überbrachte, die über Monate auf der Erde gefangen waren.
Viele jener ETs waren hier, um unsere Ozeane und Dschungel zu erforschen, sie hatten keinerlei Interesse, mit unserer Zivilisation oder Angelegenheiten zu interagieren. Deren Unterstützungsteams waren innerhalb des Sonnensystems gefangen und verlangten deren Freilassung seit einiger Zeit. Menschen und Negative hatten begonnen sie zu jagen, um an deren sehr fortschrittliche Technologie zu gelangen, außerdem wurden ihre Vorräte knapp und sie brauchten Nachschub. Dies wurde alles in der letzten Konferenz besprochen.
Teil II wird bald folgen, sowie ein zusätzlicher Report über weitere Ereignisse, die mehr Details enthalten über die großen nordischen Wesen mit je sechs Fingern an einer Hand, die in mein Haus eindrangen und meine Familie und mich entführt haben (eine ähnliche Aktion wurde an einen Forscher verübt, der eng mit uns zusammenarbeitet).
Bitte vergessen Sie nicht, dass die neue Staffel von “Cosmic Disclosure” seit 21 Juli auf Gaiam TV ausgestrahlt wird. DIe beiden ersten Teile kann man sich gratis ansehen. All jene, die die weiteren 50+ sehen wollen und Gaiam TV beitreten wollen, im ersten Monat kostet es 99 Cent, und für alle folgenden 9.99 $.
Für jedes hinzukommende und bleibende Mitglied erhalte ich einen kleinen monatlichen Anteil, sodass ich diese Informationen auf meiner Webseite weiterhin umsonst anbieten kann.
Über diesen Link zu Gaiam werde ich beteiligt: http://www.gaiamtv.com/?cid=aff:amb:cg:al000
Wir eröffnen auch einen Onlinestore, wo wir T-shirts mit dem Kugelallianz-Logo vorne, und der Nachricht der blauen Avianer hinten verkaufen. Das ist eine gute Möglichkeit um die Website spherebeingalliance.com zu unterstützen, als auch die Nachricht, liebender und vergebender zu werden, als auch das Bewusstsein und Vibration zu erhöhen. Es ist auch eine gute Möglichkeit, eine Diskussion zu starten.

Ich verstehe, dass alles, was mit Geld zu tun hat in dieser Thematik tabu ist, aber alles, was meine Familie und mich unterstützt, um diese Arbeit zu tun, ist eine postive Sache. Gonzales erhält materielle Unterstützung für seine Aufgaben. Die Arbeit mit Wesen der 6. Bis 9. Dimension, die alles als eine Reise sehen und vieles Karma zuordnen, ist eine völlig anders geartete Arbeitssituation. Jegliche Unterstützung über PayPal, durch Anmeldung auf Gaiam TV, oder durch einen Einkauf in unseren Online Store wird sehr geschätzt und hilft uns weiter mit unserem Vorhaben.

Außerirdisch und Weltraum

Warum das Außerirdischen Thema gerade jetzt so wichtig ist
Video Botschaft eines Spähers der Wächters
Die geheimen Weltraumprogramme zu Mond, Mars und Titan
Das geheime Mondprogramm
Das geheime Marsprogramm (mars defense force)
Das Geheime Weltraumprogramm (earth defense force)
Solar Warden – die Sonnenwächter – Weltraumpolizei 
Langschädel – Die Götter der ” MAYA”
Das russische Handbuch der 58 Außerirdischen
NASA Roboter photografiert Mars Pyramide
Simon Parkes – Außerirdischer Politiker in England
Simon Parkes im Interview
Simon Parkes: Putin paktiert mit nordischen Außerirdischen
aktuelle Situation des Kampfes in unserem Sonnensystem
Der Junge vom Mars
Omnec Onec – Botschafterin der Venus
Wem gehört Terra ? Das auslaufen der Verträge
Kanadischer Ex Minister sagt Außerirdische sind schon lange da
Vampire sind  eine extraterrestrische Spezies, die Blut zapft
Riesige UFO Flotte über California
Israels Streiträfte bereiten sich auf Alien Invasion vor
kleines 1×1 der Reptiloidenkunde
Alien Interview – Das Roswell Alien
Die zweite Erde- Kepler 186f

Gruß an die, die in Liebe sind
TA KI

Beitragsnavigation

4 thoughts on “PINDAR – der Weisse Draco-Häuptling und die aktuelle reptiloide Situation”

  1. Einmal sind es die Reptiloiden die uns beherrschen, ein andermal sind es die Geheimbünde die uns beherrrschen; dann sind es die Geheimbünde hinter den Geheimbünden die die Menschheit auf 500.000 Spezies reduzieren wollen- aber warum nur? Weiterhin wollen die Mosleme die Christen vernichten und stecken hinter allen schlimmen Anschlägen; dann ist es die NWO und später wieder die Amerikaner oder die Besatzungsmächte. Jetzt wird mir das alles zu undurchsichtlich!

  2. Meine Meinung und Gedanken
    Die Reptos usw. gibt es. Das ist ein Fakt. Und sie scheinen sich untereinander uneins zu sein. Es gibt verschiedene Gruppen mit verschiedene Interessen. Ich habe so das Gefühl oder meine Eingebung sagt mir das, da läuft irgendeine Zeit ab für alle zusammen.
    Da will jemand retten, was noch zu retten ist. Damit wir Menschen sie nicht hassen für ihre Vergehen an der Menschheit. Was mich stört ist, daß sie vom Sonnensystem sprechen und von der Kugelwelt, wo wir – naja einige Menschen, bereits Kenntnis von haben, das es wohl anders ist. (Thema-Flache Erde) Davon erwähnen sie nichts. Sie verwenden immer noch die alten Begriffe. Aber egal, sicherlich eine Versöhnung ist möglich, aber sie sollten auch zur Tat schreiten und ihrem Treiben ein Ende machen. Sie werden wohl immer öfters und mehr sichtbar und ihnen schwimmen die Felle davon.
    Wie soll die Menschheit eines Tages mit ihnen und ihren Taten umgehen?
    Wenn die Menschheit mal soweit ist und alles verstanden hat, was hier gelaufen ist und immer noch läuft, dann wird es vielleicht mal eine Art Rat (Erden-Rat) geben, die dann wirklich mit denen kommunizieren.
    Bisher sind es immer nur einzelne Menschen, die sie wohl auserwählen mit ihnen sprechen zu dürfen. Ich denke sie stecken in einer Mißere. Ich kann mir nur schwer vorstellen, daß da eine Gruppe plötzlich Mitleid mit der Menschheit hat. Das ist bestimmt nicht der wahre Grund. Aber egal – sie (die eine Gruppe), die jetzt den Kontakt mit uns Menschen suchen, sollten das beenden, was gerade abläuft – dieses Abschlachten. Warum schaffen sie das nicht? Wozu brauchen sie plötzlich die Unterstützung von uns Menschen?
    Und ja es gibt zu viele unterschiedliche Geschichten, wo man nicht mehr durchblickt und die sehr zweifelhaft sind. Das hat mit Beweisen bringen nichts zu tun.
    Und diese angeblichen Vermittler – Willkock und wie sie alle heißen, verdienen sich inzwischen reich mit ihren Büchern usw.. Immer wieder Geschichten und Geschichten. Und immer wieder gelaschtische Vereinigungen und Räte, aber niemand kann was machen. Alle lavern sie nur und das führt zu nichts.
    Jetzt soll also die Menschheit der einen Gruppe helfen, damit wir die ganz Bösen loswerden? Und was haben sie die ganze Zeit vorher gemacht? Warum gerade jetzt?
    Im Täuschen sind diese Spezies wirklich große Klasse, aber sie sollten schon erst mal alle Karten auf den Tisch legen, bevor hier verhandelt werden kann.
    Es sind inzwischen einige “Andere” aus verschiedenen Welten hier als Menschen inkarniert und haben auch viel Wissen. Und das wissen “die” auch. Schließlich wird jeder überwacht.
    Der normale Erdenmensch, so nenne ich ihn mal, wird hier gar nicht durchblicken.
    Und die Gäste und Lehrer aus anderen Welten, so nenne ich das gern, verstehen viel schneller und denken ganz anders. Sie (Der Reptoverein) wissen, daß es für sie Konsequenzen hat, wenn sie diese (Lehrer/Gäste) auslöschen. Da hängen ganze Stämme und Völker mit dran aus ihren Welten (Herkunfswelten), die sie ja auch begleiten und beobachten. Nicht alle Menschen sind bei der Inkarnation durch die Vergessenheit gegangen oder sie konnten nichts dagegen tun. Wie auch immer.
    Auch von den Reptos, den Räumütigen, sind einige hier inkarniert.
    Ich sage ja immer – Sandkasten – wir dürfen uns hier ordentlich kloppen – auch spielen und lernen genannt. Wenn ich wollte, könnte ich auch Bücher schreiben und damit reich werden, aber es gehört nicht zu meiner Art. Wie dem auch sei, ich bin gespannt, was diese Reptos, Schlangewesen und Insektoiden usw. noch alles für Geschichten uns hier auftischen.
    Klar für einen Laien – einen Erdenmenschen vor allem, ist das alles sehr verwirrend.
    Aber es ist eben auch ein Krieg zwischen Licht und Dunkelheit.
    Bin gespannt wer gewinnt.
    In diesem Sinne …

  3. Hallo Sonnenschein,

    eine Versöhnung ist kaum möglich.
    Sie sind emotionslos, lachen Dir vorne ins Gesicht und ermorden Dich dann. Siehe Kissingers Ausage im Text.
    Gilgamesch war bereits ein Reptojäger wie die Gebrüder Grimm und viele Andere.
    Gewinnen wird das Licht, was denn sonst.
    Grüße
    D:G.

 

Advertisements

Veröffentlicht am 13/01/2016, in Allgemein, Außerirdische, Reptiloide. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: