Massenmord an nicht informierten Menschen durch Zytostatika

Dieses Thema, welches mich seit Jahren in der Praxis als pharmazeutisch-technische Angestellte, vor allem aber in meiner Seele beschäftigt, ist so ungeheuerlich und komplex, dass eine kurze Darstellung nicht möglich ist. Einige wenige Sätze würden dem Ganzen auch deshalb nicht gerecht werden, weil es eine unglaublich große Anzahl Menschen betrifft, und leider werden es immer mehr.

Die folgenden Informationen stammen nicht nur aus Fachzeitschriften, Büchern oder diversen Internetseiten, sondern wurden von mir persönlich erlebt, sowohl im privaten Bereich als auch beruflich an vorderster Front.

Aktuell geht durch die Mainstream-Medien wieder eine Nachricht zum Thema Krebs, welche verkündet, dass die Krebserkrankungen in den letzten Jahren wieder dramatisch angestiegen sind und in Deutschland sterben nun, wie auch in den USA, 25% aller Menschen an Krebs.

Diese Meldung, die den menschlichen Geist programmiert auf: “Diagnose Krebs, ich sterbe”, erzielt durch ihre Angsteinflößung eine sehr große Wirkung. Da der Mensch durch nichts so angreifbar und manipulierbar wird als durch Angst, wird er mit dieser Meldung bereits in die kriminelle Spirale der Pharmaindustrie eingebunden.

Wenn uns also dann die schrecklichste aller denkbaren Diagnosen erreicht, wenden wir uns in Todesangst an einen Onkologen, gelähmt und außerstande, einen klaren Gedanken zu fassen, um die richtige Entscheidung für uns selbst zu treffen. Schließlich wird Krebs heute als ein Todesurteil verkauft und so lassen wir nun das Martyrium über uns ergehen.

Meine Erfahrungen und die Fakten, die in diesem Bericht wiedergegeben werden, sollen als Entscheidungshilfe für die betroffenen Menschen dienen, damit diese im ersten Schock der Diagnose und in der panischen Angst vor ihrer Zukunft nicht alles mit sich machen lassen.

Krebstherapien, die wenig oder gar nichts kosten und nicht patentierbar sind, haben nicht die geringste politische Chance auf Zulassung. Sie werden totgeschwiegen, unterdrückt sowie lächerlich und unglaubwürdig gemacht. Millionen und Abermillionen von Krebskranken bekommen absichtlich nicht die nötige Therapie, müssen aus niederer Profitgier der Pharma-Lobby qualvoll sterben.

Das ist staatlich gebilligter Massenmord. Bestrahlung und Chemotherapie zerstören gesunde Zellen, schädigen das Immunsystem und sind selber stark krebserregend!!! Diese schulmedizinische Vorgehensweise ist die Hauptursache für die rasende Zunahme der Krebssterblichkeit. Denn die Patienten sterben nicht an Krebs, sondern an den Folgen der Chemotherapie, oftmals durch Organversagen.

Das sinnlose Verstümmeln (Operation), Verbrennen (Bestrahlung) und Vergiftung (Chemotherapie), das zynischerweise als Medizin ausgegeben wird, ist legalisierte Folter und legalisierter Mord unter dem Deckmantel der “Wissenschaft” zur Sicherung und Maximierung der Milliardenprofite der mächtigen globalen Pharmaindustrie und ihrer kriminellen Lobby.

Ein “Block” Chemotherapie kostet etwa 40.000 Euro. Alleine hier muss man sich schon fragen, wieso fast ausnahmslos alle Chemotherapeutika so unverhältnismäßig teuer sind, wo z.B. Schmerzmittel oder Schilddrüsenhormone unter 10 Euro kosten. Patienten müssen – wenn sie es denn überleben – zehn Blöcke durchleiden. Es gibt in Deutschland 400.000 Krebspatienten jährlich. Das sind 16 Milliarden Euro pro Jahr für die Pharmaindustrie – nur für Chemotherapie!

Das zahlt der Krankenversicherte. Oder sollen wir besser sagen, das dahinsiechende Opfer?

Der seit Kriegsende jährlich wachsende Umsatz der Medizinindustrie betrug im Jahr 2002 rund 320 Milliarden Euro – ca. 12,5% des deutschen Bruttosozialproduktes!

Einzig und allein deswegen haben sich die Ausgaben für das “Gesundheitswesen” in der BRD seit 1950 mehr als verhundertfacht. Dies steht im ungekehrten Verhältnis zum katastrophalen Gesundheitszustand der Bevölkerung.

Welche „Medikamente“ kommen bei der Chemotherapie zum Einsatz?

Wenn die Onkologen über die Chemotherapie sprechen, meinen sie eine Therapie mit Medikamenten, die auch als Zytostatika bezeichnet werden.

Zytostatika sind hochgiftige Substanzen, die insbesondere alle sich schnell teilenden Zellen vernichten, z.B. Blutzellen, Rückenmark, Schleimhautzellen und Haarzellen. Aus diesem Grund leiden Patienten während der Therapie unter Schwäche, Schleimhautverätzungen, Erbrechen und Haarausfall, um nur einige der grausamen Nebenwirkungen zu nennen.

Die gnadenlose Vergiftung des gesamten Organismus, also die Vergiftung des eigenen menschlichen Körpers, wird damit begründet, dass Zytostatika die schnell wachsenden Tumorzellen zerstören können.

Die Sterblichkeit von chemotherapierten Patienten liegt bei 98%.

Offiziell sind sie am Krebs gestorben. Wer nicht direkt an den Folgen der Chemotherapie stirbt, entwickelt aber mit fast 100%iger Wahrscheinlichkeit innerhalb der nächsten 5 Jahre einen neuen Krebs, verursacht durch die krebserregendsten Stoffe, die es gibt: Chemotherapeutika.

Was sind Zytostatika genau?

Bei Zytostatika handelt es sich um flüssige oder pulverförmige Reinsubstanzen, die in Kochsalzinfusions-Standardflaschen, so wie man sie aus dem Krankenhaus kennt (Tropfer), aufgelöst werden.

Es kommen eine Vielzahl von verschiedenen Zytostatika zum Einsatz, abhängig von der Art des Krebses. Ein paar häufige Wirkstoffe wären z.B. Epirubicin, Paclitaxel, Cisplatin, Gemcitabin usw.
Wer das genau wissen möchte, kann die Internet-Suchmaschinen nach Zytostatika Wirkstoffen abfragen.

Die flüssigen Zubereitungen werden mit einer Spritze aus der Ampulle gezogen, die pulverförmigen erst mit Lösungsmittel gelöst (meist steriles Wasser) und dann aufgezogen und in die Trägerinfusion gespritzt. Der Patient bekommt die Infusion anschließend angehängt und es dauert bis zu vier Stunden bis die Infusion „durch“ ist.

Wer darf Zytostatika-Infusionen herstellen?

Zytostatika-Infusionen herstellen darf nur jemand mit Fachkenntnissen, der speziell dafür geschult wurde und eine bestimmte arbeitsmedizinische Vorsorgeuntersuchung an einem medizinischen Institut hat machen lassen, die sogenannte G40-Untersuchung: „Krebserzeugende Gefahrstoffe – allgemein“. Werden hier gesundheitliche Beeinträchtigungen festgestellt, z.B. viele Leberflecken auf der Haut oder wenn die Gefahr besteht, dass die Leberflecken sich bösartig verändern könnten, wird eine Erlaubnis nicht ausgestellt.

Ebenso darf eine Person diese Infusionen unter Umständen nicht herstellen, wenn in dessen Familie Krebserkrankungen häufiger vorkommen. Betrachtet werden alle möglichen „Beeinträchtigungen“, die jemanden zur Risikogruppe zuordnen könnten.

Klar gesprochen heisst das: Wenn in der Verwandschaft einer Fachkraft einige Krebsfälle bekannt sind, darf diese Person womöglich dieses „Gegen-Krebs-Mittel“ nicht herstellen, sprich sie darf nicht damit in Kontakt kommen.

http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-504-40h.pdf

http://www.drjoachim-selle.de/g-40-krebser-stoffe.html

http://www.deinehaut-bg.de/html/sich_ges/av/gebuehren/g40.pdf

Sicherheitsvorkehrungen für den Umgang mit Zytostatika

Bei der Verarbeitung von Zytostatika gibt es knallharte Vorschriften wegen der hohen Giftigkeit der Substanzen. Sie werden größtenteils als Infusion verabreicht und kurz vorher von extra geschultem Personal unter strengsten Sicherheitsvorkehrungen hergestellt.

Hergestellt wird in bestimmten Sicherheitsbänken mit Abluftfiltern. Die herstellende Person muss bestimmte Kittel, Mundschutz und besondere, extrem dicke Handschuhe tragen. Auf Bildern sieht es aus, als wenn in einem Hochsicherheitstrakt an lebensgefährlichen Virenmutationen geforscht wird.

Hergestellte Zytostatika-Infusionen müssen in bauartgeprüften, stich- und bruchsicheren, dicht verschliessbaren Behältern transportiert werden. Vor dem Weg zur Arztpraxis muss der Behälter außen gereinigt und mit speziellen Warnhinweisen versehen sein. In der Praxis erinnert es zu Recht an einen Castor-Behälter.

Im Arbeitsbereich sind Wischproben vorgeschrieben, was bedeutet, die Arbeitsflächen im Herstellungsraum werden auf eventuelle Substanzrückstände untersucht, welche nicht vorhanden sein dürfen, damit für das Personal keine Gefahr ausgeht.

Gibt es Unfälle bei der Herstellung, z.B. eine zerbrochene Ampulle, aus der die Substanz entwichen ist, muss ein Protokoll geschrieben werden. Es sind dann Blut – und Urinproben vorgeschrieben, um zu prüfen, ob die Substanz darin nachgewiesen werden kann, falls ein direkter Körperkontakt bestand. Für den räumlichen Bereich zur Absicherung der Gefahrenzone gibt es Warnschilder zum Aufstellen: “Achtung Zytostatika-Unfall, nicht betreten!”

Der Mitarbeiter, welcher hiermit in Berührung kam, kann bis zehn Jahre nach dem Unfall den Arzneimittelhersteller haftbar machen, falls bei ihm eine bösartige Erkrankung auftritt.

Arzthelferinnen in onkologischen Einrichtungen, welche die Infusionen verabreichen, tragen immer Handschuhe zum eigenen Schutz.

Aus einem Praxis-Leitfaden für medizinisches Personal lässt sich folgendes entnehmen:

– Zytostatika weisen selbst krebserzeugende, erbgutverändernde und reproduktionstoxische (Gefährdung der Leibesfrucht) Eigenschaften auf.

– Zytostatika dürfen nur in Sicherheitsbänken hergestellt werden. Die speziellen Handschuhe müssen nach spätestens 30 Minuten gewechselt werden, um ein Durchdringen der Giftsubstanzen zu verhindern.

– bei der Reinigung der Herstellungsräume gilt: Nur Einmalartikel verwenden, flüssigkeitsdichter Schutzkittel, geeignete Schutzhandschuhe, Schutzbrille mit Seitenschutz, spezieller Mundschutz (OP-Mundschutz ist nicht ausreichend!).

– Körperflüssigkeiten und Ausscheidungen der Patienten können als Gefahrstoffe angesehen werden, da der Zytostatikagehalt bis zu 0,1% betragen kann!

http://www.uni-erlangen.de/einrichtungen/arbeitssicherheit/gefahrstoffe/umgang/zytostatika_stmgev.pdf

(Wir erinnern uns, es werden mit Zytostatika-Infusionen Menschen behandelt, bei denen aufgrund eines geschwächten Immunsystems der eigene Zellschutz versagt hat und sich eine Geschwulst bildete.)

Entsorgungsvorschriften für kontaminiertes Material

Der Müll, der bei der Herstellung anfällt in Form von Spritzen, Infusionsflaschen und –bestecken, muss in speziellen, ebenfalls gekennzeichneten Tonnen entsorgt werden. Der Müll wird durch eine spezielle Entsorgungsfirma abgeholt und verbrannt (LAGA-Richtlinie über die ordnungsgemäße Entsorgung von Abfällen aus Einrichtungen des Gesundheitsdienstes).

In den Richtlinien heißt es zusammengefasst:

Zytostatikareste (nicht vollständig entleerte Originalbehältnisse, verfallene MR-Arzneimittel, Restlösungen in Infusionszubehör (>20ml)) zählen zu den besonders überwachungsbedürftigen Abfällen der AS 180108 (EAK), früher Gruppe D (LAGA), sind getrennt in bauartgeprüften, stich- und bruchfesten, dichtschließenden Einwegbehältnissen zu sammeln, zu kennzeichnen und mit Entsorgungsnachweis zugelassenen Abfallverbrennungsanlagen, z.B. der Sonderabfallverbrennnung, zuzuführen. Die Bestimmungen des Abfall- und Verkehrsrechts sind zu beachten (Hinweise s. auch TRGS 201: Kennzeichnung von Abfällen beim Umgang).

Mit Zytostatika gering kontaminierte Materialien (leergelaufene Behälter und Applikationssysteme, Einwegschutzkleidung usw.) gelten als Abfälle der Kategorie AS 180104 (EAK, Abfälle, an deren Sammlung und Entsorgung aus infektionspräventiver Sicht keine besonderen Anforderungen gestellt werden, früher Gruppe B (LAGA) und sind als überwachungsbedürftig bei Beseitigung eingestuft. Die Sammlung soll in reißfesten, feuchtigkeitsbeständigen und dichten, für den Transport sicher verschlossenen Behältnissen erfolgen. Die Abfälle sind aus Gründen des Arbeitsschutzes ohne außerbetriebliche Vorbehandlung in dafür zugelassenen Anlagen der Verbrennung zuzuführen.

http://www.onkologie2013.de/zytostatikahandhabung/zytostatika_entsorgung.htm

http://www.esop.li/downloads/national/de/quapos-2003-de.pdf (Seite 204ff)

http://www.rki.de/DE/Content/Infekt/Krankenhaushygiene/Kommission/Downloads/LAGA-Rili.pdf

http://www.umwelt-online.de/recht/abfall/laga/krkh2.htm

Gefahr für die Angehörigen von Chemotherapiepatienten

Wenn die Patienten beim Onkologen ambulant zur „Chemo“ kommen, sitzen sie in Therapieräumen und bekommen die Infusionen angehängt. Sie können während dieser Zeit lesen. Danach gehen sie nach Hause. Die meisten Patienten begrüssen es, dass sie für die Chemo nicht tagelang ins Krankenhaus müssen.

Werden die Angehörigen über die Gefahren von Zytostatika informiert?!? Wohl kaum! Vom Schweiss, Urin, Speichel, Erbrochenem geht akute Kontaminationsgefahr aus! Die Patienten haben engen Kontakt zu ihren Angehörigen, die sie pflegen. Niemand informiert die Angehörigen über die notwendigen Sicherheitsvorkehrungen, um sich nicht selbst zu vergiften.

Überhaupt existiert das Wort Kontamination doch nur in Bezug auf sehr giftige und gefährliche Substanzen!

Wenn nun hunderttausende von Menschen jährlich mehrmals solche Therapien durchmachen, was bedeutet das dann für unsere Grundwasserbelastung und die Umwelt allgemein? Alle diese Menschen gehen auch auf die normale Toilette, ob daheim oder in der Klinik und scheiden schlimme Gifte aus. Nichts wird gesammelt! Es sollte eigentlich alles als Sondermüll gelten.

Ist die Krebsvorsorgeuntersuchung sinnvoll?

Die sogenannte Diagnostik zur Früherkennung wird immer mehr erweitert und ausgefeilt, so dass immer mehr Krebsfälle registriert werden. So können schon viele Menschen mit Chemos behandelt und die Krankenkassen geschröpft werden, auch wenn die Betroffenen noch keine Beschwerden haben. Warum sagt man den Menschen nicht, das sich – realistisch betrachtet – ständig kleine Krebsgeschwüre im Körper bilden, in den meisten Fällen aber vom Immunsystem erkannt werden und so das Absterben des Zellklumpen vom Körper selbst ausgelöst wird? In den seltensten Fällen ist die Zellabwehr so geschwächt, dass es ausartet und eine wirklich bösartige Krebsgeschwulst entsteht. Das bedeutet, das wir alle schon öfter einen kleinen Krebs hatten, der aber von alleine wieder wegging. Doch diese wollen nun alle erfasst und auch noch vergiftet werden.

Wer hinterfragt die Chemotherapie?

Krebs wird mit Chemotherapie und Bestrahlung behandelt und niemand stellt es in Frage!!! Wir müssen aufwachen und erkennen, dass unsere Symptome eine Ursache haben. Wir sind dazu erzogen, für unsere Kopfschmerzen eine Tablette zu schlucken und beim nächsten Mal wieder… Niemand fragt nach dem Warum? Auch der Arzt nicht, denn dafür wird er nicht bezahlt. Nein, der hat Verträge mit den Arzneimittelherstellern. Es geht im Gesundheitswesen nicht darum, uns gesund zu machen, sondern uns abhängig zu machen.

Eine Therapie ist eine Ursachensuche und -behebung, keine Unterdrückung der Symptome. Ein Krebs ist ein Symptom für eine Schwachstelle im Immunsystem. Der gesunde Menschenverstand muss uns doch sagen, dass wenn wir einen geschwächten Körper vergiften, dieser anschließend total zusammenbrechen muß.

Anstatt aufgebaut zu werden, wird dem Immunsystem der Todesstoß versetzt. Und wenn es ganz gut läuft für die Pharmaindustrie, kann der Geschwächte wochenlang mit künstlicher Ernährung am Sterben gehindert werden. Das ist die nächste dicke Einnahmequelle.

Ein weiterer makabrer Punkt zur Täuschung der Bevölkerung: die Krebsstatistik

Heilung, also krebsfrei sein, wird umdefiniert in: “lebt 5 Jahre nach der Diagnose immer noch”. Das bedeutet, dass der Patient in diesen fünf Jahren die ganze Zeit an Krebs erkrankt sein kann, stirbt er erst nach den 5 Jahren, geht er als geheilt in die Statistik ein.

Bestimmte Gruppen von Menschen werden gar nicht erst in die Statistik aufgenommen. Das gleiche gilt für bestimmte Krebsarten: Diejenigen, die nicht lebensbedrohlich und leicht zu heilen sind, werden in die Statistik aufgenommen. Patienten, die zu früh versterben, werden aus den Studien zur Krebsbehandlung einfach gestrichen.

Der zweifache Nobelpreisträger Linus Pauling vertrat die Meinung, dass der größte Teil der Krebsforschung auf Betrug beruht und dass die wichtigsten Organisationen zur Erforschung der Krebserkrankungen denjenigen verpflichtet sind, die sie finanziell unterstützen.

Chemotherapie als Zwangsbehandlung

In den USA ist eine Mutter mit ihrem 9jährigen Sohn außer Landes geflohen. Sie wurde staatlich gesucht, um ihr das Sorgerecht zu entziehen und ihr das Kind zu entreissen, damit dieser Junge eine Chemotherapie bekommt, die die Mutter abgelehnt hatte. Es wurde gesagt, sie handelt unverantwortlich und man müsse ihr von behördlicher Seite das Kind wegnehmen. Es gruselt einem bei der Vorstellung, das wir in vermeintlich modernen Ländern nicht die Wahl haben, diese tödliche Therapie abzulehnen. Wir können bei solchen Geschichten nicht den Mund halten und es geschehen lassen!!!

Mögliche Ursachen von Krebs

Die krebserregenden Einflüsse werden immer mehr, durch industriell verarbeitete Lebensmittel ohne Nährstoffgehalt, Rauchen, Mobilfunkstrahlen und anderer Elektrosmog in immer neuer Frequenzbreite, und vieles mehr. Man muß davon ausgehen, dass all dies gewollt ist, sonst würden diese Dinge schlichtweg verboten oder reduziert werden. Doch wir werden weiterhin immer wieder heiß gemacht auf das neueste Handy. Die Werbung ist voll von ungesunden Dingen wie Süßigkeiten und Fertigpizza, alkoholischen Getränken und anderen Dingen, die unserem Körper von der Natur her völlig fremd sind. Weichspüler und Spülmittel beinhalten Silikone. Teflonbeschichtete Pfannen sind giftig. Man könnte die Reihe endlos fortsetzen.

Unseren Kindern in der Schule wird nicht beigebracht, wie wichtig es ist, sich gesund und natürlich zu ernähren. Nein, Ernährungskunde gibt es nicht. Dabei hängt unser gesamtes geistiges und gesundheitliches Wohlbefinden davon ab.

Unsere Kinder sind krank, haben mit 13 Jahren schon Rückenschäden und Mangelerscheinungen. Krebs trifft auf immer mehr jüngere Menschen. Durch die süchtigmachende Spielkonsole und den Gott des neuen Jahrtausends, den Fernseher, wird Outdoor-Aktivität immer unbeliebter. Auch hier ist wieder der nächste Faktor zur Entstehung von Krebs zu erkennen: Lichtmangel lässt Tumore wachsen.

Wieso weiss niemand, dass eine ordentliche Portion Vitamin D, welches nur durch Sonnenlicht in der Haut hergestellt wird, uns vor Krebs schützen kann?

Dass Menschen sich alternativ mit hochdosierten Vitaminen, Sauerstofftherapie, Entsäuerung und vielen anderen natürlichen Methoden geheilt haben?

Es wird unterdrückt, um uns in der Abhängigkeit zu halten. Jeden Tag auf’s neue gehen weitere Tausende von Opfern ins Netz der Chemohölle, wo schon gierig auf sie gewartet wird.

Es konnte belegt werden, dass die Überlebensrate bei Menschen, die sich keiner Chemotherapie unterzogen haben, ständig angestiegen ist. Parallel dazu sinkt die Überlebensrate derer, die sich einer Chemotherapie und/oder Bestrahlung unterzogen haben.

Wir müssen erkennen, dass wir krank gemacht und krank gehalten sowie im Falle der Krebserkrankung vergiftet werden. Wäre wirklich die Gesundheit des Menschen angestrebt, wäre vieles anders. Die süchtigmachenden Stoffe Nikotin, Alkohol, Zucker und Fett, die uns so krank machen, werden uns doch rund um die Uhr schmackhaft gemacht. Ober wird im Fernsehen etwa für rote Bete oder frischen Brokkoli geworben???

Wir müssen aufstehen, aufwachen, hinterfragen. Unsere Gesundheit liegt in unserer Hand. Nennen wir das Kind beim Namen und sagen geradeheraus, dass täglich Tausende von Menschen vergiftet und hingerichtet werden und dafür noch teuer bezahlen. Es geht ums eigene Leben, ums Überleben.

Anderes Beispiel

90% aller Menschen in den Industrieländern haben aufgrund ihrer Ernährung einen Mangel an Selen und Chrom (Chrom-Mangel erzeugt Diabetes). Ich habe es selbst testen lassen und bekam die Bestätigung, auch ich war betroffen. Ohne das wichtige Spurenelement Selen können unsere Körperzellen sich nicht ausreichend gegen freie Radikale und somit Entartung schützen. Eine Menge verschiedener Nährstoffe, die in unserem Essen Mangelware sind, werden für den reibungslosen Ablauf unserer Körperpolizei benötigt.

Doch wo bleiben diese wichtigen Informationen für alle Bürger???

Es ist nicht gewollt, dass es uns gut geht!

So bekommt der Krebskranke nicht Vitamine, Selen und Ernährungsberatung, sondern Gifte. Der Diabetiker bekommt teures Insulin statt Chrom und Magnesium.

Fazit

Es ist ein Hohn, dass Menschen, die so immungeschwächt sind und so einen starken Mangel an zellstärkenden Stoffen haben, mit den schlimmsten Giften behandelt werden. Dagegen gibt es für gesunde Menschen aber strengste Auflagen für den Umgang mit diesen Substanzen. Begründet wird es damit, dass eine Chemotherapie dazu dient, das Leben etwas zu verlängern, sprich das Tumorwachstum zu schwächen. Der Tod innerhalb weniger Jahre wird also somit offiziell in Kauf genommen. Wenn wir also weiterdenken, wird eigentlich schon aus jedem Erkranktem ein Sterbenskranker gemacht, dem die Chance auf Genesung somit nicht gegeben wird. Für Bestrahlungen gilt genau das Gleiche, sie sind ebenfalls stark krebserregend.

Wir dürfen uns nicht auf die Schulmedizin verlassen. Es geht um unser Leben und deshalb müssen wir eigenverantwortlich damit umgehen. Die Verantwortung dafür dürfen wir nicht auf andere abschieben.

Letztendlich ist es immer unsere Entscheidung, welche Form der Behandlung wir auswählen, denn niemand anderes außer wir selbst werden die Konsequenzen dafür tragen.

Mit Gruß, Ihre
Susi Sauerland

Weiterführende Links:

https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/11/16/krebs-durch-chemotherapie/

http://www.kanzlerdaemmerung.de/335-0-Pharma-Mafia.html

http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-statistiken-ia.html

http://andreas-werner.org/pages/alternative-medizin/krebs-heilung.php

——-

Quelle:http://karfreitagsgrill-weckdienst.org/2013/08/10/massenmord-an-nicht-informierten-menschen-durch-zytostatika/

Gruß an die Heiler

TA KI

https://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2015/01/08https://www.youtube.com/watch?v=Hg6LwFZohkk/massenmord-an-nicht-informierten-menschen-durch-zytostatika/

38 Antworten

  1. Hat dies auf Freiheit, Familie und Recht rebloggt und kommentierte:
    Chemotherapie ist die schlechteste Form von Krebs und Tumorbehandlung. Es gibt mittlerweile verschiedene alternative
    Behandlungsmöglichkeiten, welche Behandlungswirksamer und vor
    allem mit weniger Nebenwirkungen behaftet sind. Hier sollte man sch umfangreich informieren lassen.

  2. Hat dies auf wolfhilta rebloggt.

  3. Hat dies auf My Blog rebloggt.

  4. 7. Juli 2015 um 10:27 | Antwort Senatssekretär FREISTAAT DANZIG

    Hat dies auf Aussiedlerbetreuung und Behinderten – Fragen rebloggt und kommentierte:

    Glück, Auf, meine Heimat!

  5. Hier könnt Ihr hören was Raumfahrtmedizin “leistet”.
    Die “andere” Medizin ist reiner Mord.
    In drei Teilen!

  6. Schönen Dank, ich hatte das bereits 2014 auf dem Blog:

    https://arsenalinjustitia.wordpress.com/2014/04/23/massenmord-getarnt-als-medizin/

    Schön, wenn interessante und wichtige Beiträge wieder in erinnerung gerufen werden. Danke dafür!

    Ich weise noch auf verschiedene Links hin, die ich unter dem Beitrag zusätzlich habe:

    http://daserwachendervalkyrjar.wordpress.com/2014/04/20/massenmord-an-nicht-informierten-menschen-durch-zytostatika/
    Weiterführende Links:

    https://derhonigmannsagt.wordpress.com/2011/11/16/krebs-durch-chemotherapie/

    http://www.kanzlerdaemmerung.de/335-0-Pharma-Mafia.html

    http://www.zentrum-der-gesundheit.de/krebs-statistiken-ia.html

    http://andreas-werner.org/pages/alternative-medizin/krebs-heilung.php

    Sicherheitsdatenblätter:

    http://www.uni-erlangen.de/einrichtungen/arbeitssicherheit/gefahrstoffe/umgang/zytostatika_stmgev.pdf

    http://www.gaa-m.bayern.de/imperia/md/content/regob/gaa/downloads/gaed/zytostatika_2009.pdf

    http://www.medac.de/data/sicherheitsdatenblaetter/medoxa.pdf

    http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-8533.pdf

    http://www.onkologie2013.de/zytostatikahandhabung/zytostatika_entsorgung.htm

    http://publikationen.dguv.de/dguv/pdf/10002/i-504-40h.pdf

    http://www.drjoachim-selle.de/g-40-krebser-stoffe.html

    http://www.medizinische-abkuerzungen.de/sonderzeichen/G-Ziffern.pdf

    http://www.deinehaut-bg.de/html/sich_ges/av/gebuehren/g40.pdf

    http://www.medac.de/data/downloads/urologie/mitoBasisdokumentation-web.pdf

    http://www.esop.li/downloads/national/de/quapos-2003-de.pdf

    http://www.laga-online.de/servlet/is/23874/M18_VH_Abfaelle_aus_Gesundheitsdienst.pdf?command=downloadContent&filename=M18_VH_Abfaelle_aus_Gesundheitsdienst.pdf

    http://www.mufv.rlp.de/fileadmin/mufv/img/inhalte/abfall/Info_MedizinAbfall1.pdf

    http://www.umwelt-online.de/recht/abfall/laga/krkh2.htm

    Bitte hier das Suchwort LAGA eingeben:

    http://www.bgw-online.de/internet/generator/Navi-bgw-online/NavigationLinks/Suche/Suche.html

    Bester Link:

    http://dragaonordestino.net/Drachenwut_Blog_DragaoNordestino/WHO/WHO.php

    Meiner Meinung nach der beste Artikel überhaupt, super Argumente und alles drin! Du siehst, viele Menschen arbeiten daran. Hier wird auf die Ursache der Problematik eingegangen.

    weiterhin:

    http://www.europnews.org/2012-01-12-uber-die-lugen-und-mythen-der-konventionellen-krebstherapien.html

    http://www.diebewegung.com/?p=1731

    http://www.krebsinfos.de/brustkrebsklinik.html → auch sehr gut !!!

    Weiterhin möchte ich Buchempfehlungen angeben:

    http://www.kopp-verlag.de/Eine-Welt-ohne-Krebs.htm?websale8=kopp-verlag&pi=909540&ci=000432

    http://www.kopp-verlag.de/Handbuch-der-Krebsheilung.htm?websale8=kopp-verlag&pi=909550&ci=000318

    http://www.amazon.de/Mann-AIDS-erschuf-Book-Demand/dp/3898114406/ref=sr_1_17?s=books&ie=UTF8&qid=1361910798&sr=1-17

    http://www.amazon.de/Krebszellen-m%C3%B6gen-keine-Himbeeren-Nahrungsmittel/dp/3442171261/ref=sr_1_1?s=books&ie=UTF8&qid=1361910852&sr=1-1

    http://www.amazon.de/Krebszellen-m%C3%B6gen-Sonne-Vitamin-Lebensstil-Risiko-Fragebogen/dp/3938396644/ref=sr_1_2?s=books&ie=UTF8&qid=1361910852&sr=1-2

    Ich bitte die geschätzte Leserschaft um Beachtung und bedanke mich bei Ernie für die Wiederauflage dieses wichtigen Beitrages, der Leben retten kann, wenn man sich über diese tatsachen bewusst ist!

  7. Was für ein aufrührender Beitrag zur Aufklärung der Menschen. Leider sind zu viele irgend einer Hörigkeit verfallen, die ihnen eingetrichtert wie an einem Gott glauben zu sollen. Sog. “Gläubigkeit” also, wie einem Ur-Instinkt: Kopf nach unten, Beten und Amen. Denken ausgeschaltet. Was ja auch sehr bequem, so funktionierte der Jahrtausende über.

    Die mit Chemo allerart behandelten Menschen, haben dann im Grunde selbst als ‘Gefahrengut’ zu gelten. Deren ‘Exremente’ dürften also nicht in die normalen Toiletten, die weiterleitend in die öffentlichen Anbwasser(zweck)verbände, wo – wie inzwischen bekannt, nicht einmal die ‘AB’Pille, wie viele andere eingenommene Pillen und deren Ausscheidung ebenso nicht, nicht in diesen ‘öffentlichen Nachttöppen’ abzuscheiden gehen, sondern unaufhaltensam tägl. in die öffentlichen Gewässer – Flüsse, Seen. (Verkrüppelung, wie ebenso Verweiblichung der Fische.
    .
    Betr. Linus Pauling, ward einmal zu lesen; er ward mit 66 Jahren an Prostata(?)krebs ‘erkrankt’ und hat sich von da an Vitameinnahmen, bes. Vitamin C, verlegt. War Dr. Rath nicht ein Schüler einst am Instut Linis Pauling in den USA?
    http://www.seilnacht.com/chemiker/chepau.html

    Betr. SELEN – wie einmal zu lesen, gälten unsere Ackerböden inzwischen selenarm. Wenn, wie an der MLU-Halle erforscht, sogar bei Herzerkranungen wichtig, eingesetzt werden.

    Die Menschen werden – erkennbar seit 89, mit zu vielem Klamauk und Kasperei abgelenkt, dass es einem inzwischen zu Halse heraushenkt.

    • 7. Juli 2015 um 21:39 | Antwort Christian235

      Das mit dem Gift in den Ausscheidungen hat mir nach meiner Pet CT zu denken gegeben. In der Praxis durfte ich nur auf ein spezielles WC und eine Stunde später zu Hause musste ich ja notgedrungen meine noch radioaktiven Ausscheidungen ins normale Abwasser ablassen.
      Seit kurzen weiß ich, diese Untersuchung ist der Supergau für den Körper, leider zu spät.

  8. 7. Juli 2015 um 11:33 | Antwort die WAHRE Freiheit

    dies kann leider nur jemand “aufnehmen” der de-programmiert ist vom system!
    Alle anderen, vor allem Krebs-Erkrankte lehnen dies ab!
    Wie koennen wir die Leute de-programmieren und wieder aufnahmefaehig machen?

    • 7. Juli 2015 um 15:07 | Antwort B’eltan’e

      Genau das ist ja die Frage der Frage der Versklavten.

      “Wie koennen wir die Leute de-programmieren und wieder aufnahmefaehig machen?”

      Indem man sie aus ihrem Traum (hebr. chalom) herausholt und sie aufweckt. Nur solange sie im christlichen Erlöser ihren einzigen Aufwecker sehen, nützt selbst auch ein bombastischer anderer Wecker nichts.
      Mit Jesus Christus sind die Massen auf einen Punkt fixiert worden und stehen unter Hypnose. Überall trifft man auf seine Zahl, die 666 und auf sein Symbol, den Eckstein in dreiecksform oder auf dessen zweidimensionale Ausgabe, das Kreuz. Die “Eliten” (Israeliten) sind sein Volk, welches ihn als den Luzifer anbeten.

      Matthäus 15:24 Er aber antwortete und sprach: Ich bin nur gesandt zu den verlornen Schafen des Hauses Israel.

      Das mit den Schafen ist aber falsch übersetzt worden, um was es sich dabei wirklich handelt siehe dazu hier: http://www.eichstetten.de/ortsinfo/mundart/hebr_jidd_rotwelsch.pdf

      Denn im Zusammenhang mit Israel ist in der Bibel immer von der Braut des Herrn die Rede, die sich ihrem Herrn verwehrt, sich ihm nicht öffnen mag, weil sie nämlich eine Jungfrau bleiben will. Deshalb wartet “die Braut” Israel ja auch noch immer auf den Richtigen als ihrem Messias, dem Türöffner zu ihrem Paradies.

      • unter dem link findet man auch mal die erklärung von “Goj/Goijim”…heisst aber nicht “vieh” wie angenommen…schon interessant u die sprache hat einige ähnlichkeit mit dem deutschen…erstaunlich 🙂
        ein verstehen müsste doch – schon rein sprachlich gesehen – möglich sein…warum denn eigentlich nicht…wir sind ne neue generation u sollten langsam mal ALLE nach vorne blicken? ooh, jetzt kommt evtl. ein sturm auf mich zu, oder?! …naja alles ist nicht nett, was man da als übersetzung liest, doch das ist auch von unserer seite bzw. menschen anderer länder nicht immer alles angenehm, was man so sagt/schreibt/liest/hört. das nimmt sich international wohl nicht allzusehr, denn schimpfworte gibts überall…

        wir MÜSSEN uns vertragen auf dieser welt, denn wir alle haben nur diese EINE!

        glaube auch, dass es hauptsächlich nur diese personen sind, die sich an höhere machtpositionen gerangelt haben u manipulatoren sind, welche unfrieden stiften u NICHT die “normal-bürger”…naja, vielleicht bin ich etwas zu naiv, aber ist halt meine meinung 🙂

        “Gojim (
        Mz
        .
        von
        Goj
        )
        Eichstetter Bedeutung:
        Nichtjuden, Christen (aus Sicht der Juden die Un
        beschnittenen).
        Literatur:
        [1] goj, goijim (bibl.

        hebr.) = Volk, Nichtjuden. Unter dem
        schabbes
        goj
        versteht der
        Jude den christlichen Diener, der in Judenhäusern die am Sabbat verbotenen Arbeiten wie
        Heizen, Lichtanzünden verrichtet. Oft war das i. E. ein
        e Schickse oder eine Schabbes
        guije
        . [2]
        Goj; [3]
        goj
        ,
        guj, goojem
        ;
        [6]
        Goiims
        (schmieh.),
        Goy
        (ettenh.); [7] goi.
        Goores
        Eichstetter Bedeutung:
        Geld, “Kohle”, eig.: unsauber erworbenes Geld.
        Wu hesch dr
        Goores
        ?
        Literatur:
        von [1] chojresch (jidd.), von heb
        r. “choresch” = Bestechung. Das Wort steht im
        Zusammenhang mit dem Begriff “schweigen”, d.h. Geld oder Belohnung für zugesagte
        Verschwiegenheit (Schweigegeld); [2] Chojresch; Angabe [11]: Gore = Geld.
        Guije
        Eichstetter Bedeutung:
        schlampige, untreue Frau.
        Für Ortsjuden: die Christin.
        D’
        Guije
        isch
        mambaeres
        (schwanger).
        Des isch e scheeni
        Guije
        = schlechte Frau.
        Literatur:
        [3]
        goje
        ; [11]
        + [6]
        Goje
        (ettenh.) = Nichtjüdin,
        Goje
        (altd.) = Märre. S. u. “Gojim”.”

        • so, und nun zum eigentlichen thema dieser seite:

          diejenigen, die “Massenmord an nicht informierten Menschen durch Zytostatika” durchführen sind die Kabale, welche z. b. die Georgia Guide Stones haben beschriften u setzen lassen (komisch, dass sowas einfach in den VSA da rumstehen darf –> die sind doch sonst nicht so liberal (eigenartigste gesetze u strafen für kleinste lächerliche lapalien).
          das sind diejenige Kabale, die menschen krank machen wollen u schlimmeres UND daran noch richtig (steuer-/privat-)geld verdienen wollen:
          macht- u geldgierige figuren…das ist eine bestimmte sorte, denen alle menschliche empathie fehlt u die man nicht bestimmten hautfarben, religionen, ländern oder intellekt zuordnen kann: DAS SIND EINFACH NUR KRANKE EGOMANE GESTALTEN! mmn

  9. Wöchentliche “Rheuma” Spritzen MTX -Spritzen mit dem Zellgift und “Krebsmittel” Methotrexat drin :https://de.wikipedia.org/wiki/Methotrexat
    Das wurde mir von 1985 bis 1998 von “Hausärzten” gespritzt, und nur wenn ich die Spritzen bekommen hatte gab es Schmerzmittel. Ob ich davon vier Fehlgeburten erlitt, ob die anderen acht Kinder sich so schlecht entwickelt haben, und ob deswegen in den katholischen Frauenkliniken wegen Weglassen dieser Injektionen ich mich samt ungeborenen Kindern so gut erholt habe? Damals war das Wissen über Medikamente nicht leicht zugänglich. (außer “Bittere Pillen” wo drin stand dass alles Scheisse ist und es auch nicht hilfreich ist.) Neulich kam ich drauf, weil ich Sichelfüsse gegoogelt habe. Ich habe jahre, jahre jahrelang Sichelfüsse abend eingegipst und morgens den Gips aufgeschnitten mit einer Geflügelschere. Sichelfüsse gehören zu den Klumpfüssen und treten nach Methotrexat auf. Aha, MTX—und ich dachte MTX sind Fahrradfahrer, ich habe die ÄRzte damals nach MTX ob das Fahrradfahrer sind gefragt. Die Ärzte hatten Kenntnis von den Schwangerschaften und Kinderwunsch (und meiner Weigerung zu verhüten, weil ich Kinder wollte) Damals habe ich Ärzten vertraut, dass sie mir nicht schaden, dass sie der Leibesfrucht nicht schaden. Und kriege ich ein Abtreibungsmittel wöchentlich gespritzt. “Sie können keine Kinder kriegen!” Warum und wieso hat mir kein Arzt gesagt nur immer wieder” Sie können keine Kinder kriegen!” und dann “Wo kommt das Kind her. Um Himmels willen, sie haben ja gar nicht schwanger werden können!” Da ich aber einen massiven Folsäuremangel hatte, den ich erkannt habe , nahm ich drei Tabletten mit Folsäure morgens, mittags und abends, sagte den Hausärzten nichts davon.
    Vermutlich überleben die Kinder wenn man neunfache Dosis Folsäure nimmt. (ich nehme immer noch eine Folsäuretablette am Tag weil ich so Angst vor der Krankheit habe die durch Folsäuremangel auftritt, da zerreisst sogar der Mund, die Haut ist nur ein einziger schmerzender Juckreiz, müde ohne Ende..)Und ob ich DESWEGEN zur Abtreibung gezwungen werden sollte, aber ich habe die Abtreiber alle zusammen geschlagen oder bewusstlos gewürgt. Das ist die einzige Sprache die Abtreiber verstehen, wenn eine Mutter ihr Kind behalten will. Flehen und Bitten hilft nichts, es ist nötig so brutal zu werden.

  10. https://www.google.de/search?q=Methotrexat+schwanger&ie=utf-8&oe=utf-8&gws_rd=cr&ei=jaabVbfcH8K2swHSsoCwDQ Auch heute kriegen Frauen im Gebärfähigem Alter Methotrexat gespritzt ..und ganz viele auch erwünschte Kinder werden getötet. Es gibt Alternativen, ich behandel mich selber mit COX 2 Hemmern (gibts auch auf naturbasis zB Supplementa) und mit Teufelskralle und WeidenrindenTabletten sowie Aspirin und notfalls Ibuprofen. Aber vielleicht ist es gar kein Rheuma sondern was anderes

  11. “Im Jahr 1492 erhielt Chemor, der Chefrabbi von Spanien, folgenden Rat vom Grand Sanhedrin (den Weisen von Zion) in Konstantinopel:

    1. Du sagst, der König von Spanien zwingt euch, Christen zu werden. Tut dies, denn ihr habt keine andere Wahl.

    2. Du sagst, es gibt einen Befehl eure Güter zu rauben. Macht eure Söhne zu Händlern, sodaß sie, Stück für Stück, die Christen ihrer Güter berauben können.

    3. Du sprichst über Angriffe auf euer Leben. Macht eure Söhne zu Ärzten und Apothekern, damit sie den Christen ihr Leben nehmen können.

    4. Du sprichst über die Zerstörung eurer Synagogen. Macht eure Söhne zu Stiftsherren und Priestern, so daß sie ihre Kirchen zerstören können.

    5. Du beschwerst dich über andere Plagen. Macht eure Söhne zu Advokaten und Anwälten und seht, daß sie immer mit den Angelegenheiten des Staates zu tun haben, denn wenn ihr die Christen unter euer Joch bringt, könnt ihr die Welt beherrschen und euch an ihnen rächen.

    6. Weiche nicht von der Anweisung die wir hier geben, denn du wirst aus Erfahrung lernen, daß du, erniedrigt wie du bist, wahre Macht erwerben wirst.“ Unterschrieben: Prinz der Juden von Konstantinopel.

    Dieses Zitat aus „La Silva Curiosa“ von Julio-Inigrez de Medrano, 1608, ist eine genaue Umschreibung einiger Hauptpunkte der Protokolle.

    http://www.gesundheitlicheaufklaerung.de

  12. 1 Paranuß am Tag, da ist genug Selen und ein bisschen Chrom drin

  13. http://www.nzz.ch/articleD6EWL-1.174956
    Aus Giftgas des Ersten Weltkriegs werden Medikamente
    Mit Zufallsbeobachtungen gegen den Krebs
    Bei der Suche nach Substanzen zur Behandlung von Krebserkrankungen spielte in der Vergangenheit der Zufall oft eine entscheidende Rolle. Es war eine Giftgaskatastrophe im Ersten Weltkrieg, die den Ärzten neue Möglichkeiten vor Augen geführt hat.

  14. 7. Juli 2015 um 23:02 | Antwort Linde Lindenthal

    Ich hatte schwarzen Hautkrebs 19 mm tief, ab 0,9 mm metastasiert er und ist unheilbar.
    Obwohl der Hautarzt mich anbrüllte und mir nachrannte, um mich dazu zu bewegen, sofort eine OP machen zu lassen, verließ ich die Praxis.
    Ich wußte von vielen Freunden, die an Krebs gestorben waren, daß die Schulmedizin Leben nicht rettet. Unter ihnen war auch ein Krebsarzt, der alle Therapieansätze bekommen hatte, die sich noch in der Erprobung befunden hatten.
    Ich fand auch das Vorgehen vollkommen unlogisch. Für mich war unlogisch, etwas wegzuschneiden, von dem ich nicht wußte, weshalb es dazu gekommen war.
    Ich wollte wissen, WAS ICH meinem Körper Falsches angetan hatte. denn wie kann ich etwas korrigieren, wenn ich nicht weiß, WAS ich korrigieren muß???
    ich hatte keinen Plan, was ich tun würde. Das erste aber, was ich tat. Ich entschuldigte mich bei meinem Körper für das, was ich ihm angetan hatte.

    Ich versuchte eine homöopathische Behandlung. Irgendwann erwähnte die Therapeutin einen Buchtitel:

    Hulda Clark “Heilung ist möglich”.

    Schon nach 4 Seiten verstand ich die Ursache von Krebs. Das Buch ist sehr verständlich geschrieben. Hulda Clark ist Dr. für Naturheilkunde und Dr. für Biophysik. Ich recherchierte im Internet nach Clarktherapeuten: Es gab nur 3 in Deutschland. ABER….eine wohnte nur 70 km von mir entfernt. Das rettete mir das Leben. Die Therapie ist sehr teuer. Meine Familie lieh mir viel Geld und ich begann eine sehr aufwendige Therapie. Ich mußte jedes einzelne Umweltgift mit unterschiedlichen Verfahren aus meinem Körper bekommen.

    Mit einem Syncrometer werden 45 Umweltgifte und 45 Parasiten, Bakterien und Viren getestet. Mein Krebs hatte bereits in Leber und noch ein Organ metastasiert. mit letzter Kraft schuftete ich jeden Tag viele Stunden und nach sehr kurzer Zeit hatte ich den 1.Teilerfolg. Mein Krebs war nicht mehr bösartig.
    Ich machte die gesamte Kur, die mir wirklich viel abverlangte, bis ich wieder gesund war. Was übrig geblieben ist: Ich habe ein vermindertes Immunsystem und benutze Entgiftungsgeräte für Lebensmittel, Kosmetika und Kleidung, damit nicht neuerlich Gifte in meinen Köroper gelangen.

    Als ich wieder gesund war, wollte ich meinen Heilungsbericht im Krebsforum veröffentlichen, damit viele menschen eine heilungschance bekommen. Zu meinem Erstaunen gab es zwar eine Rubrik für Hulda Clark Krebstherapie. Dort standen 2 widerwärtige Beiträge. Es war nicht möglich, dort einen weiteren Beitrage zu posten. Es funktionierte nicht. Ich versuchte es mehrere Tage und bat dann einen PC-Kenner um Hilfe. Er versuchte es mehrmals stundenlang, meinen Beitrag dort uzu veröffentlichen. Es war unmöglich.

    Dahinter ist die Absicht, daß Menschen nicht erfahren, was die Ursache und was Menschen wieder gesund macht. Das ist abstoßend und menschenverachtend!

    Meine Krankenkasse KKH weigerte sich, auch nur 1 ct für meine Behandlung zu bezahlen! Ich hätte mich ja mit der Schulmedizin totpflegen lassen können. Das hätte sie bezahlt, egal wie teuer das geworden wäre! Ich sagte, das ist aber sehr teuer und bekam die lakonsiche Antwort: “Manche sterben schon nach wenigen Tagen.”

    Ich habe gegen diese Krankenkasse geklagt, mußte 3 Jahre warten. Man hoffte wohl, daß die Patienten inzwischen versterben. Der Prozeß war widerwärtig, absolut widerwärtig! es interessierte den Richter nicht im geringsten, daß die Naturtherapie aus auswegsloser Situation geheilt hatte.
    So lernte ich das korrupte Rechtssystem kennen.
    Die Clarktherapeutin, die mir mein Leben gerettet hat udn mich wie ein Engel durch die sehr komplizierte Behandlung angeleitet hat, heißt Corinna Shimmels in Lübeck.

    • 8. Juli 2015 um 06:24 | Antwort Christian235

      Ich danke dir für den Kommentar. Habe auch schwarzen Hautkrebs 7,4 mm sagte man mir alles allerdings erst nach der Entfernung. Nach OP und weitere Behandlungen habe ich abgelehnt.
      Meine Krankenkasse würde schon einen Teil der alternativen Kosten übernehmen, aber erst wenn ich austherapiert bin.

      Deinen Kommentar werde ich im Krebsforum veröffentlichen, hoffe Du hast nichts dagegen.
      Vielleicht kannst Du uns mit deinen Erfahrungen im Forum unterstützen.

      • 8. Juli 2015 um 13:53 | Antwort Linde Lindenthal

        Lieber Christian,

        kauf doch einfach das Buch: Heilung ist möglich. Ich bekam es gebraucht für 6 €. Dann kannst Du Dich selber informieren, was in Deinem Körper vor sich geht, und viel besser entscheiden. Es ist sehr verständlich geschrieben, weil die Autoren genau das will, daß menschen ihre gesundheit wieder selber in die Hand nehmen.
        Die Schulmedizinist mit nicht so guten Geräten ausgestattet und kann nicht sagen, wohin der Krebs gestreut hat oder erst sehr spät. Die Krankheit ist eigentlich eine Überfüllung von Schwermetallen, Chemikalien, Lösungsstoffen und deren Folgen: Sie schaffen ein Millieu für Parasiten. Menschen sind aus dem Grund am Ende der Krankheit so ausgezehrt, weil sie zu wenig lebenswichtige Stoffe bekommen. Ich persönlich würde nicht warten, bis Du austherapiert bist. Aber lies erst den beginn des Buches, dann siehst Du klarer.

  15. 8. Juli 2015 um 17:43 | Antwort christiane rieckmann

    Susi Sauerland, ich danke Ihnen für diesen Bericht.
    Ich denke absolut genauso, und hoffe, die Menschen wachen endlich auf, bevor es zu spät ist.

    Christiane Rieckmann

  16. Hat hier eigentlich schon mal jemand etwas von Dr.Hamer und seiner “Neuen Medizin gehört?? Wie blind seid ihr denn? Die Antworten zu Fragen zum Thema Krebs gibt es schon fast 30 Jahre!!!!! Augen auf!!!!!

    • …alle hier kennen das, auch von Dr. Mauch – nur die neuen Leser noch nicht.

    • 9. Juli 2015 um 00:42 | Antwort Linde Lindenthal

      Lieber Heiko,

      die Hamermethode ist bekannt.
      Allein durch den Geist bekommt man die Folgen der nicht-biologischen Materialien im biologischen Körper nicht in den Griff.
      Nur: Sie sterben alle!
      Es ist Theorie, der Mensch müßte ein wahres Genie sein, all die Gifte, Metalle etc, die täglich in den menschlichen Körper gelangen, geistig aufzulösen.
      Und richtig Parasiten, Bakterien, Viren erzeugen psychisches Ungleichgewicht. Aber diese sind erst eine Folge deren Vorhandensein. Das kommt daher, weil P, B, und V Ausscheidungen ähnlich wie Drogen haben. Sie verändern die Gefühle und das Denken des Menschen.
      Auch psychische Krankheiten werden von ihnen verursacht.
      Sind sie aber abgetötet, ist der Patient sofort wieder in seiner Mitte.

      Das Tragische an der Hamer-Methode ist, daß der Patient die ganze Zeit im Glauben bestärkt wird, Heilung werde an einem bestimmten Tag/ Scheitelpunkt einsetzen. Eine Bekannte erfuhr so erst am Tag davor, daß sie sterben werde.

      Bevor ich wußte, daß ich Krebs hatte, haben wir in einem sehr großen Freundeskreis dort, wo Krebs auftrat, alles, was an Heilmethoden bekannt war, benutzt.
      Wir haben alles getan, um sie zu retten! ALLES.
      Keine Methode hat genützt. Bei noch nicht metastasiertem Krebs mag es anders aussehen. Von der Clarkmethode wußten wir zu der Zeit nichts.
      Die Forscherin, die diese Krankheit erforscht hat, wurde auf alle möglichen Arten behindert, mit der Wahrheit bekannt zu werden. Sie wurde mehrmals angeklagt, man sagte ihr Sektenzugehörigkeit nach, nur um sie in Mißkredit zu bringen. Bis heute dürfen ihre Geräte, die sie entwickelt hat, in den USA , wo sie herkommt, NICHT verkauft werden. Man tut alles, damit nicht bekannt wird, was die wirklichen Ursachen jeder angeblich unheilbaren Krankheit sind und daß nicht herauskommt, was man Patiernten schulmedizinisch antut.

      Warum?
      Erstens ist Krebs ein Bombengeschäft!
      Zweitens will eine gewisse Gruppe, daß möglichst viele Menschen draufgehen.

      • 10. Juli 2015 um 11:59 | Antwort Christian235

        Das Parasiten und Bakterien psychische Krankheiten auslösen können war mir bis jetzt nicht bekannt. Könnte allerdings der Grund sein warum ich mich trotz Krebs so gut und ausgeglichen fühle. Nach der Ozon-Therapie und Entgiftung konnten keine Parasiten mehr im Blut festgestellt werden. Vor der Therapie wimmelte es bei der Dunkelfeldmikroskopie nur so von komischen Fadenwürmern oder wie man so etwas nennt.
        Linde Du bist mir sehr hilfreich, Danke

  17. 8. Juli 2015 um 23:37 | Antwort mostviertlerin

    der krebsreport DIE KREBSINDUSTRIE UND DER WEG ZUR GESUNDHEITLICHEN FREIHEIT wurde leider auch schon etwas zensiert

  18. Auf Honigmann gab jemand den Tip zur Neuen Germanischen Medizin.Metastasen bei Krebs sind eine Erfindung ,denn verscheidene Gewebe reagieren und es gibt diene bösen Zellen,was für ein Schwachsinn und nur nachvollziehbare Reaktionen.Weil man Dr.Hamer nicht forschen lässt,mußte der den Bereich der Vergiftungen komplett ausblenden. Dass Krebs durch ein Konfliktschockereignis ausgelöst wird,konnte er nachweisen. Die gute Nachricht :In 95 % der Fälle ist Krebs ungefährlich,läßt man der Natur ihren Lauf.Komplikation kann ein Nierensammelrohr sein,das zu geht und Wasser zurückhält ,wodurch Schwellungen entstehen.Alle biologischen Reaktionen haben einen nachvollziehbaren Ablauf, Beispeil:Mein Handexem entstand durch Konfliktschocks mit meinen Eltern.Meine Schiene:Immer bei einem Trennungswunsch reagiere ich mit der rechten Hand(Vater-Partner+ Umgebung )oder der linken Hand(Mutter oder Kind).Jenachdem ob ich rechts-oder linkhändig bin ,reagiert eine bestimmte Seite,Außer bei einigen Organen. Ich weiß meistens sofort ,warum meine Bläschen an der Hand erscheinen und darum verschwinden sie viel schneller als vorher. Ich lebe bewußter und habe schon Menschen vom Holoschächt,die okkulten Logen töten uns Gojims,retten können. Man muß wissen,dass sie entscheidende Stellen besetzen und die alternative Schulmedizin Hamers nicht zulassen.Wunderbar sein selbstbewußtes Auftreten, trotz vieler Zwangspsychiatrisierungen und einigen Gefängnisaufenthalten.Seit 2000 schweigt er nach fast 20jährigem Stillhalten darüber nicht mehr und sagt ,dass uns die Logen töten und wird noch mehr verfolgt,obwohl Israel seine alternative Schulmedizin übernommen hat.

  19. und die heilende InfrarotTiefenwärme wird auch gedeckelt so gut es geht- da ist Fernost wie in so vielem schlauer denn da sind Infrarot-Wandheizung und -Matten schon erschwinglicher Standart

  20. 19. Juli 2015 um 18:21 | Antwort Chrisitane Rieckmann

    Hi,ich hatte zweimal Krebs-wurde das erstemal gegen meinen Willen mit CVhemo behandelt-und wäre fast an Leberzirrhose draufgegangen.
    Ich floh vor Heim und Zweiter Chemo-und wurde rund und sexy und gesund-durch gute Ernährung mit viel Fleisch und Salat und Wasser.
    Dann kam bösartiger Hautkrebs meinte man jedenfalss-und ich habe nichts machen lassen sondern geschlafen und Rotlichtlampen benutzt-wie man sich danach so saustark und Stark und fest fühlt.
    Und siehe da – alles weg.
    Ich bin 39 Jahre alt-haBE EIN lEBEN VOLLER Misshandlungen UND Fremdbestimmung ERLEIDEN MÜSSEN-BIN GEFLOHEN WURDE MASSIVST BETREUT-SO SAGT MAN ES WOHL WENN DIE Behörde EINEN tOTHETZTEN WILL:
    und SEHE HUETE AUS WIE EINE GAnz tolle 27 Jährige-und bin in meinem Kung FU Kurs eine tolle Nummer.
    mein Lehrer ist beeidruckt-meine Güte, Christiane,Du willst das wirklich,nicht wahr-ich habe noch nie eine so starke und gesunde Frau wie Dich gesehen-wenn man es nicht wüsste,würde man Dich für eine lebenslustige sehr erfolgreiche und zufriedene 27 Jährige halten.Hammer !

    Ich liebe das Leben-ich bin so dankbar-mir mit diesem Kurs einen uralten Kindheitstraum,der mich nie loslassen wollte-bis ich ihn endlich erfüllte-
    erfüllen durfte.
    Bevor ich schwanger werde-und das kommt nächstes Jahr-erfülle ich mir 4 wichtige Dinge-denn ich hatte nichts.
    Und mit nichts kann man keine Mutter werden-das ist ja logisch.
    Man würd dem Kind ja gar nichts gönnen-schätze ich.

    So,und jetzt ess ich ein Steak und trainire noch ein wenig vor der Tür-just for the fun of being alive !

    Kackt auf die Chemotherapie-mir fehlen sechs Zähne-vier davon waren Gott seis gedankt-die vier Weissheitszähne-die mir schon immer gezogen werden sollten.
    Hat sich so erledigt-und die beiden Backenzähne haben mich 2455 Euro und viel Sparen gekostet.

    Ich habe jetzt einen guten Arzt der mich von Schulmedizin beschützt.
    Wirklich beschützt !
    Wollte das Amt doch meine Patientenvollmacht haben. Denkste Püppies !!!!

    Christiane Rieckmann

  21. 6. Januar 2016 um 22:43 | Antwort Linde Lindenthal

    Letzte Meldung vor kurzem war, daß jeder 2. an Krebs stirbt. Etwas mehr als die Hälfte sind Männer und etwas weniger als die Hälfte sind Frauen.

    Wer jetzt bereits solche Probleme hat, dem empfehle ich, bei Frau Shimmels in Lübeck die Krebstherapie zu machen. 0451 400 70 89.
    http://www.naturheilpraxis-shimmels.de/ . Im Buch “Heilung ist möglich” von Hulda Clark begreift man nach den ersten 4 Seiten ganz gut, was Krebs verursacht und wie die Behandlung funktioniert.

    Linde Lindenthal

  22. Leider ist nirgends eine echte Quelle vermerkt in Bezug auf die höhrere Überlebensrate der alternativ behandelten Krebskranken gegenüber der Chemotherapie Teuer ist Chemotherapie weil die ganze Forschung mit dem Medikament mitbezahlt werden muss, und weil immer mehr geforscht wird, weil der ganze Chemotherapiekram einfach nie optimal wird. Bei den Bestrahlungen wird der Krebs fokussiert, und Krebszellen sind viel empfindlicher gegen die von der Strahlung verursachten DNS Brüche. Und es stimmt, Vitamin D schützt die DNA. Dann brauchen Krebszellen viele Kohlenhydrate, weil sich Krebszellen per Gärung versorgen. Eine Ernährung aus rohem Gemüse ,rohem Salat, diese Quark Leinölspeise sind vielleicht eine Hilfe, da so dem Krebs die Kohlenhydrate ziemlich entzogen werden. Das Diabetesmittel Metformin könnte da helfen, das habe ich in meinem damaligen facebook Metformin Forum gefragt, und auch in Krebsforen, nur gefragt, und siehe da http://www.aerztezeitung.de/medizin/krankheiten/krebs/article/867255/krebspatienten-verlaengert-metformin-leben.html Richtig!
    Was nicht so schön war, ich hatte mal Kontakt zu der Germanischen Medizin. Als ich mich zu den Biblischen Festen bekannt haben, wurde ich fallen gelassen.Jesus ist jüdisch! Jesus feierte auf Erden die biblischen Feste. So wir auch ,und wir feiern kein Weihnachten Naja, und AIDS oder HIV gibt es leider wirklich. Es gibt sogar ähnliche Viren die andere Säuger befallen https://de.wikipedia.org/wiki/Immundefizienzsyndrom_der_Katzen
    Wikipediaartikel sind fast immer durch Quellenangaben belegt.

Veröffentlicht am 11/01/2016 in Allgemein, Aufklärung, Genozid, Krebserkrankung, Chemotherapie, Pharmaindustrie, Terror, Wahrheit und mit , , , , , , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: